nach oben
11.10.2011

Walter Röhm läuft den 224. Marathon

KONSTANZ. Der 76-jährige Walter Carlos Röhm von der LTG Kämpfelbach hat seiner langen Läuferkarriere ein weiteres Highlight hinzugefügt. Als ältester Teilnehmer trat er beim durch drei Länder führenden Bodensee-Marathon zum 224. Mal über die 42,195 Kilometer lange Distanz an und erreichte ohne größere Probleme nach 4:53:51 Stunden das Ziel.

Damit gewann er die Altersklasse M 75, wo er allerdings auch einziger Teilnehmer war. Röhm freute sich über die relativ flache und landschaftlich herrliche Strecke, die nach dem Start in Lindau durch Bregenz führte und dann einen kurzen Abstecher in die Schweiz machte. Ziel war das Casino-Stadion in Bregenz. Walter Röhm kommt zwar nicht mehr an seine früheren Glanzzeiten heran, doch ist er dankbar dafür, überhaupt wieder solch lange Strecken laufen zu können. Im letzten Jahr litt er an einer Borreliose und hatte schon Angst seine Laufschuhe ganz an den Nagel hängen zu müssen.

Eine Woche nach dem Marathon am Bodensee ging Röhm bereits wieder beim Schwarzwald-Marathon in Bräunlingen an den Start, zog es jedoch vor, nur die halbe Distanz zu laufen. Hier belegte er mit 2:14:29 Stunden den zweiten Rang in M 75. Eine herausragende Leistung in der Klasse M 65 bot der Heimsheimer Edmund Schlenker (VfL Ostelsheim), der den Halbmarathon seiner Altersklasse mit sehr guten 1:33:25 Stunden für sich entschied. Oliver Rottweiler vom TV Eutingen belegte über die Marathon-Distanz mit 3:24:22 Stunden den 13. Platz in M 40. (gei)