nach oben
30.10.2011

Wettkampf wird zum Turnfest: KTV Straubenhardt qualifiziert sich für das Deutsche Turnfinale

STRAUBENHARDT. "Berlin, Berlin, wir fahren nach Berlin!" So haben die Turner des KTV Straubenhardt gestern unter der Dusche wohl skandiert. Nach einem in der Höhe völlig unerwarteten 50:11 gegen die TG Saar schaffte das Team von Trainer Alexei Grigoriev den Sprung ins Deutsche Mannschaftsfinale am 26. November in der Bundeshauptstadt.

Die rund 1500 Zuschauer erlebten in der Straubenhardthalle ein buchstäbliches Turnfest. In einem hochklassigen Wettkampf der bis dahin ungeschlagenen Mannschaften boten insbesondere die Straubenhardter um Fabian Hambüchen und Marcel Nguyen Turnsport vom Feinsten. Die Saarländer hingegen erlaubten sich in den entscheidenden Phasen des Wettkampfs den einen oder anderen Wackler, was dazu führte, dass der KTV alle sechs Geräte für sich entscheiden konnte. Ein sichtlich beeindruckter Horst Rapp, Präsident des Fördervereins KTV Straubenhardt, wagte angesichts dieser Vorstellung seiner Turner gar die Prognose: "Nach dieser Leistung bin ich überzeugt, dass der KTV auf dem Weg ist, die dritte Deutsche Meisterschaft nach Straubenhardt zu holen." Bester Turner des Abends in der Straubenhardthalle war Fabian Hambüchen. ms