Sternenfels

 
1 | 2 | 3 | 4 | ... | 22

Unterhalb vom Haus Kraichquelle (links) und der ehemaligen Fabrik Schweizer soll in Sternenfels ein Pflegeheim gebaut werden.Kollros
Mühlacker

Gemeinderat Sternenfels: Erste Weichen für Pflegeheim gestellt

Dem Beispiel einiger Nachbargemeinden folgend, könnte nun auch in Sternenfels eine Einrichtung zur wohnortnahen Betreuung pflegebedürftiger Senioren entstehen. Nach einigen Vorverhandlungen mit dem potenziellen Träger, dem Sozialwerk Bethesda aus Bauschlott, fasste der Gemeinderat in seiner jüngsten Sitzung den entsprechenden Grundsatzbeschluss zur Kooperation. ... mehr

Für ihre Leistungen wurden beim Kreistag des Kreises Stromberg-Enz junge Leichtathleten ausgezeichnet, darunter auch acht SVO-Sportler.Kallenbach
Mühlacker

Acht Nachwuchssportler des SV Oberderdingen beim Kreistag geehrt

Zum jährlichen Kreistag haben sich die Leichtathleten des Kreises Stromberg-Enz in Zaisersweiher getroffen. In diesem Rahmen fand auch die seit vielen Jahren bestehende Ehrung für erfolgreiche Nachwuchssportler statt. ... mehr

Die Sternenfelser müssen künftig mehr Geld für Wasser und Abwasser sowie die Hallennutzung ausgeben. Auch die Steuern werden wohl angehoben.
Mühlacker

Sternenfels erhöht die Gebühren

Sternenfels. Die Gemeinde Sternenfels zieht in diesem Jahr alle Register, um die Einnahmen-Situation zu verbessern. Einstimmig hat der Gemeinderat die Erhöhung der Gebühren für Wasser und Abwasser sowie die Nutzung von Hallen und dergleichen beschlossen. Und im Zuge der Haushaltsverabschiedung nächsten Monat sollen die Steuern erhöht werden. ... mehr

Zaisersweiher (in Grün) hofft auf eine ordentliche Rückrunde. PZ-Archiv
Mühlacker

Zaisersweiher will gegen Conweiler-Schwann das Tabellenbild korrigieren

In der Fußball-Kreisliga steht es schlecht um die Spielvereinigung Zaisersweiher. Dass das Team Vorletzter ist, hat allerdings auch damit zu tun, dass die Konkurrenz ein, zwei Spiele voraus ist. Das soll sich ab Samstag ändern. Dann erwartet Zaisersweiher um 15 Uhr die Spvgg Conweiler-Schwann (Hinspiel 1:5). ... mehr

Bei der Faschingsparty des Sportvereins Diefenbach durfte mitgemacht, sich bewegt und gelacht werden. Jähne
Mühlacker

Diefenbach: Mit Cocktails und frischem Popcorn dem Faschingsende entgegen

Egal, ob bei der Reise nach Jerusalem, die Mohrenkopf-Wettessen oder dem Zeitungstanz – den Kindern jede Menge Unterhaltung zu bieten war für die Mitglieder des Sportverein Diefenbach keine lästige Pflichtübung, sondern für alle Beteiligten ein echtes Spaßvergnügen. Zum Faschingsende durften gestern Nachmittag noch einmal die Kleinsten der Kleinen in der Gießbachhalle ran, um die närrische Zeit mit einer feucht-fröhlichen Kinderparty zu verabschieden ... mehr

Immer den blauen, gelben und roten Bändchen nach: Auch in Zaisersweiher orientierten sich am Wochenende wieder weit über 1000 Wanderer mit sprichwörtlich „Kind und Kegel“ an diesen Markierungen. Kollros
Mühlacker

Großer Zuspruch bei den 39. Internationen Volkswandertagen in Zaisersweiher

„Das war nicht unbedingt zu erwarten, umso mehr freuen wir uns über 1400 Teilnehmer an unserem Wanderwochenende“, äußerte sich Hans Eberle, der langjährige Macher der Spielvereinigung Zaisersweiher gestern Nachmittag über den Zuspruch beim 39. Wanderevent im Maulbronner Stadtteil. ... mehr

Drohne Multicopter
unplatziert Dialog

Ingenieure testen Drohnen rund um Maulbronn

Matthias und Thomas Wurdig steuern ihre insektenhaft wirkenden Fluggeräte mit den kleinen Rotoren so sicher, dass sie auch am Konferenztisch der „Pforzheimer Zeitung“ starten können. Dem PZ-Redakteur haben die aus dem östlichen Enzkreis stammenden Vettern eine futuristische „Oculus-Rift“-Brille über die Augen gezogen. ... mehr

Die Situation um Bürgermeisterin Sigrid Hornauer (Mitte) hat sich in den vergangenen Monaten entspannt. Foto: PZ-Archiv
Mühlacker

Die Lage in Sternenfels scheint sich beruhigt zu haben

Kann das sein? Herrscht in Sternenfels inzwischen tatsächlich wieder eine Atmosphäre, die man zwar nicht als rundum harmonisch, so doch zumindest als konstruktiv und vorwärtsgewandt beschreiben darf? Das jedenfalls ist der Tenor, wenn man sich bei den handelnden Personen im Ort umhört. ... mehr

Freuen sich über die neuen Räume des Regionalverbands im früheren Dresdner Bank-Gebäude an der Westlichen in Pforzheim (von links): der Verbandsvorsitzende und Niefern-Öschelbronner Bürgermeister Jürgen Kurz sowie fünf der zehn Regionalverbands-Mitarbeiter, Verbandsdirektor Dirk Büscher, Linda Fischer, Sarah Müller, Thomas Bahnert und Sascha Klein.
Region

Neue Räume für Regionalverband in der Pforzheimer Innenstadt

Welche Aufgaben der Regionalverband Nordschwarzwald hat, der sich aus der Stadt Pforzheim sowie den Landkreisen Enzkreis, Calw und Freudenstadt zusammensetzt, ist vielen Leuten nicht bekannt. Dabei läuft ohne diese Einrichtung planerisch in der Region nichts: egal ob es um die Ausweisung von Wohn- und Gewerbegebieten, um Straßen und Schienen, Windkraftstandorte oder grüne Lungen zwischen Sternenfels und Alpirsbach geht. ... mehr

Reiner Götz (von rechts), Susanne Baumann und Pia Rauchberger spielten beim Theaterstück „Der Graf von Hammelburg“ mit. Es war einer der Höhepunkte der Jahresfeier des SV Sternenfels. Fotomoment
Mühlacker

Schauspielgruppe führt bei Jahresfeier des SV Sternenfels einen Schwank auf

Sternenfels. Seit Jahren ist das Publikum dem Sportverein Sternenfels treu. Und auch in diesem Jahr bereuten die Gäste den Besuch der Jahresfeier nicht. Der ständige Applaus beim schwäbischen Zweiakter dokumentierte, dass der Verein erneut die richtige Auswahl beim Lustspiel getroffen hatte. ... mehr

Mühlacker

Hauseigentümer stellen Gemeinderat vor vollendete Tatsachen

Sternenfels. Die Behandlung von Baugesuchen – und zudem wenn von privater Seite stammend – sind in Gemeinderatssitzungen in der Regel selten von größerem Interesse. Es sei denn – so wie jetzt in Sternenfels – wo Hauseigentümer eine geradezu skurril anmutende Energie an den Tag legten. Was den Gemeinderat in seiner Mehrheit jedoch so gar nicht amüsierte. ... mehr

Mühlacker

Der Wald bringt Sternenfels Geld ein

Sternenfels. Der Gemeindewald der Stromberg-Gemeinde hat sich im vergangenen Jahr wieder als „grüne Sparkasse“ erwiesen – wenngleich mit einem bescheiden anmutenden Überschuss von knapp 35000Euro. Die nicht geringen Sternenfelser Finanzprobleme wird der Gemeindeforst somit nicht lösen. ... mehr

Klaus Holaschke (von links), Vorsitzender des Tourismusverbandes Kraichgau-Stromberg (KST), Kürnbachs Bürgermeister Karlheinz Hauser, KST-Geschäftsführerin Kerstin Bauer, Karlsruhes Landrat Christoph Schnaudigel und Bürgermeister Thomas Nowitzki aus Oberderdingen stießen auf der CMT an. Foto: Privat
Mühlacker

Die Region präsentiert sich als Reiseziel

Stuttgart/Ötisheim/Maulbronn/Oberderdingen. „Deutschland gehört nach wie vor in die Riege der Top-Destinationen“ – das erklärte Professor Martin Lohmann von der Forschungsgemeinschaft Urlaub und Reisen auf der weltgrößten Tourismus- und Freizeitmesse (CMT) in Stuttgart. Kein Wunder also, dass auch die Gemeinden der Region die Gelegenheit nutzen, sich auf der Tourismusmesse vorzustellen. So präsentierten sich etwa neben der Stadt Mühlacker auch Maulbronn, Ötisheim, Illingen Sternenfels, Knittlingen und Oberderdingen ... mehr

Gesund durch die Erkältungszeit: Kräuterhexe Gabriele Bickel gibt PZ-Redakteur Sven Bernhagen einige Tipps mit auf den Weg. Foto: Tilo Keller
Region

Geheimnisse aus der Hexenküche von Gabriele Bickel

Wenn’s draußen trüb und ungemütlich ist, machen sich Husten, Schnupfen und Halsweh breit. Das muss nicht sein. PZ-Redakteur Sven Bernhagen hat Gabriele Bickel besucht und sich von der Kräuterhexe aus Maulbronn, Rezepte zur Vorbeugung und für den Ernstfall geholt. Ein weiterer Beitrag aus der Serie „Heimat stark!“ ... mehr

Auf der CMT in Stuttgart nutzen Oberbürgermeister Frank Schneider (von rechts), Pressesprecherin Sabine Klotzbücher, Planungsamtsleiter Armin Dauner und Bürgermeister Winfried Abicht jede Gelegenheit, um die Werbetrommel für die Gartenschau zu rühren.
Mühlacker

Die Mühlacker Gartenschau kommt gut an

Stuttgart/Mühlacker. Die Gartenschau in Mühlacker soll das Aushängeschild werden – nicht nur für die Stadt Mühlacker, sondern für die ganze Region. Das machte Klaus Holaschke, Vorsitzender des Tourismusverbandes Kraichgau-Stromberg, auf der Tourismus- und Freizeitmesse CMT in Stuttgart klar. ... mehr

Eckhart Streckfuss sucht Schiedsrichter-Nachwuchs. Foto: Kohler
Mühlacker

Junge Leute mit Pfiff gesucht: Schiedsrichter-Obmann Eckhart Streckfuss hofft auf mehr Nachwuchs

Mühlacker/Vaihingen. Anfang Dezember hat es die Kreisliga-B-Fußballer des TSV Ensingen und des SV Sternenfels erwischt. In Ensingen wollten die beiden Mannschaften das letzte Spiel vor der Winterpause bestreiten – doch daraus wurde nichts. Dabei war der Platz in einwandfreiem Zustand und beide Mannschaften trafen rechtzeitig ein. Gefehlt hat allerdings der Schiedsrichter. So muss die Partie dann im Frühjahr nachgeholt werden, womöglich sogar unter der Woche. ... mehr

Pforzheim

Einbrecher in der Region aktiv

Pforzheim/Sternenfels. Schmuck und eine Goldmünze im Gesamtwert von wenigen Hundert Euro erbeuteten Einbrecher über den Jahreswechsel in Dillweißenstein und Sternenfels. ... mehr

Die freiwilligen Helfer Siglinde Seybold, Renate Fischer (von links), Reiner Brand (Dritter von links) und Barbara Haug (rechts) durften sich ebenso über ein Geschenk freuen wie Blutspender Gunter Ebert. Überreicht wurden die Präsente von Michael Molitor (Zweiter von rechts) und Thomas Haalboom vom DRK.
Mühlacker

Ein guter Tag für Lebensretter: 1000. Blutspender wird beschenkt

Sternenfels-Diefenbach. Gunter Ebert staunte nicht schlecht. Eigentlich hatte der 48-Jährige in der Gießbachhalle in Diefenbach einfach nur Blut spenden wollen. Leben retten. Ganz uneigennützig. Ohne eine Gegenleistung. ... mehr

Die Vorsitzende des Schwäbischen Albvereins in Oberderdingen, Regina Weyhers-Müller (Dritte von links), und ihre 25 Helfer hatten viel zu tun. Das Silvestertreffen gibt es seit 28 Jahren. Foto: Prokoph
Mühlacker

Angesagter Silvestertreff des Albvereins auf dem Derdinger Horn

Oberderdingen. Gut zu Fuß waren am Silvestermorgen um die 700 Besucher, die sich auf dem Derdinger Horn in bekannter Art und Weise vom Schwäbischen Albverein/Ortsgruppe Oberderdingen bestens bewirten ließen. „Wir haben schon vor 28 Jahren in der Wanderhütte mit einem Topf voller Würste auf dem Feuer angefangen“, berichtete die Vorsitzende Regina Weyhers-Müller. Heute zählt die Ortsgruppe 50 Mitglieder. ... mehr

 
1 | 2 | 3 | 4 | ... | 22