nach oben

TGS Pforzheim

Attacke: Felipe Soteras-Merz (am Ball) will mit der TGS Pforzheim im Heimspiel gegen Zweibrücken nichts anbrennen lassen.  PZ-Archiv, Ripberger
Sport regional

Bei der TGS Pforzheim zählen nur noch Siege

Pforzheim. Praktisch mit der Schlusssirene haben die Handballer der TGS Pforzheim in der 3. Liga Süd das Verfolgerduell bei Oftersheim/Schwetzingen verloren, dabei in der ersten Halbzeit einen farblosen Auftritt hingelegt und in der Schlussminute die Cleverness vermissen lassen. Nun liegen die Turngesellen wieder vier Zähler hinter der Spitze zurück. ... mehr

Mit einem Tänzchen feierte die TGS den Heimsieg. Foto: Ripberger
Sport regional

3. Liga: Der TGS-Express begeistert die Pforzheimer Handball-Fans

Das war das richtige Statement zur richtigen Zeit mit der richtigen Leistung: In einem Klassespiel und offenen Schlagabtausch haben die Handballer der TGS Pforzheim den direkten Konkurrenten TSB Heilbronn-Horkheim mit 36:32 (19:14) überrannt und den Anspruch auf einen Platz in der Spitzengruppe der 3. Liga untermauert. „Das war Handball höchster Qualität. Und das war wertvoller als der Derbysieg“, schwärmte TGS-Abteilungsleiter Wolfgang Taafel über die Partie, die mit ihren 68 Toren die 600 Zuschauer begeisterte. Ein neutraler Besucher meinte gar: „Das war das beste Spiel, das bisher in der Bertha-Benz-Halle zu sehen war.“ ... mehr

Zunge raus und Vollgas: Florian Taafel von der TGS Pforzheim. Foto: Hennrich
Sport regional

TGS-Pforzheim-Handballer Florian Taafel: „Wir sind unberechenbarer“

Wenn der Handball-Drittligist TGS Pforzheim am Samstagabend (19 Uhr) in der Bertha-Benz-Halle gegen den Tabellenvierten TSB Heilbronn-Horkheim antritt, ist auch Rückraumspieler Florian Taafel (30) wieder gefordert. Der 30-Jährige Psychologie-Student an der Fern-Uni Hagen und Chef von „FT-Sportmarketing“, einem Unternehmen, das er vor fünf Jahren gründete, will nach der Handballkarriere erst einmal im Leben etwas kürzer treten. Im Gespräch mit PZ-Redakteur Dominique Jahn erinnert Taafel an den jüngsten Derby-Sieg und gibt auch einen Ausblick auf die Zeit nach seinem Handball-Engagement. ... mehr

Die stabile Deckung der TGS mit Trainer Andrej Klimovets (links) und Michael Wysokinski (rechts) stemmt sich hier Nikolai Gerstner von der SG entgegen. Foto: Hennrich
Sport regional

Favoritensieg beim Pforzheimer Handball-Festival: TGS schlägt SG

Pforzheim. So voll war die 2015 eingeweihte Bertha-Benz-Sporthalle (Fassungsvermögen: 2200 Besucher) noch nie. 1800 Zuschauer wollten am Samstagabend das Pforzheimer Handball-Derby in der 3. Liga erleben. Rekord! Am Ende sahen die begeisterten Fans – unter ihnen OB Gert Hager – einen „Heimsieg“ des Favoriten TGS Pforzheim, der seinen „Gast“ SG Pforzheim/Eutingen mit 26:23 (10:8) bezwang. Übrigens exakt das Ergebnis, das TGS-Rechtsaußen Hagen Körner vor dem Spiel im PZ-Interview getippt hatte. ... mehr

Hochkarätige Neuzugänge wie Felipe Soteras-Merz (am Ball) und Martin Kienzle (rechts) machen die TGS Pforzheim im Derby gegen die SG Pforzheim/Eutingen zum Favoriten. Foto: Hennrich, PZ-Archiv
Sport regional

Spannung vor Handball-Derby zwischen SG und TGS - PZ-news zeigt Chronik aller Derbys

Mit Erfolgen hat keiner der beiden Gegner in den vergangenen beiden Spieltagen die Werbetrommel gerührt. Dennoch wird an diesem Samstag (19.00 Uhr) beim Derby zwischen der TGS Pforzheim und der SG Pforzheim/Eutingen eine vierstellige Besucherzahl in der Bertha-Benz-Halle erwartet. Denn zum ersten Mal gibt es ein Duell der beiden Pforzheimer Handball-Flaggschiffe auf Ebene der 3. Liga. PZ-news zeigt zu diesem Anlass eine interaktive Chronik aller Derbys zwischen den zwei Vereinen. ... mehr

Hielt mit seinen Toren die TGS im Spiel: Marco Kikillus. Foto: PZ-Archiv, Hennrich
Sport regional

Zwei Ausfälle machen TGS Pforzheim in Fürstenfeldbruck zu schaffen

Ohne seine beiden bisher erfolgreichsten Torjäger Martin Kienzle und Evgeni Prasolov hatte es die TGS Pforzheim im Auswärtsspiel der 3. Handball-Liga beim hochgehandelten TuS Fürstenfeldbruck schwer und musste sich am Ende trotz einer kämpferisch starken Leistung mit 29:33 (17:21) geschlagen geben. Kienzle fiel wegen einer Mandelentzündung aus, Prasolov zog sich unter der Woche im Training eine Zerrung zu, wollte es in Fürstenfeldbruck zwar probieren, musste aber nach dem Aufwärmen passen. ... mehr

Zwiesprache unter den TGS-Torhütern: Daniel Sdunek (links) und Jonathan Binder. Foto: Hennrich
Sport regional

TGS Pforzheim gegen VfL Pfullingen: Torhüter im Blickpunkt

Wenn am Samstag die Handballer der TGS Pforzheim und des VfL Pfullingen in der 3. Liga gegenüberstehen, treffen zwei Teams mit starken Angriffsreihen aufeinander. Doch für TGS-Abteilungsleiter Wolfgang Taafel könnte am Ende entscheidend sein, welche Abwehrreihe weniger Fehler macht und welche Seite den besseren Torhüter besitzt. Und aus dieser Sicht scheinen die Karten der Pforzheimer nicht schlecht zu sein. ... mehr

Von der Bank aus jubeln konnten die Spieler um TGS-Trainer Andrej Klimovets (Dritter von rechts) vor allem nach der Halbzeit. Foto: Hennrich
Sport regional

Achterbahnfahrt der Gefühle: TGS siegt gegen Hochdorf

Pforzheim. Das war wieder so ein Spiel, infolgedessen man sich nach dem Abpfiff erst einmal zwicken muss. Vom bis zum Tode betrübt, bis zum Halleluja hatte die TGS Pforzheim ihrem Anhang beim ersten Heimspiel in der 3. Handball-Bundesliga gegen den vorjährigen Tabellendritten TV Hochdorf die gesamte Palette der Gefühle zugemutet. ... mehr

TGS-Außen Marco Kikillus (Mitte) will sich – wie in der vergangenen Runde – auch diesmal gegen die Hochdorfer Abwehr behaupten. Foto: Becker, PZ-Archiv
Sport regional

Heimpremiere: TGS Pforzheim will gegen Hochdorf Fehlstart vermeiden

Pforzheim. In der 3. Handball-Bundesliga mutet der Staffelleiter der TGS Pforzheim ein knallhartes Startprogramm zu. Zur Saisonpremiere die Begegnung bei der hoch gehandelten SG Nussloch, am Samstag kreuzt mit dem TV Hochdorf der Dritte des vorjährigen Endklassements und damit der nächste heiße Gegner zum ersten Saison-Heimspiel in der Bertha-Benz-Halle auf und gleich zu Beginn des Oktobers muss man zu TuS Fürstenfeldbruck, dem dritten Hochkaräter. ... mehr

Die TGS Pforzheim vor der neuen Saison; oben von links: Co-Trainer Michael Rost, Finn Malolepszi, Lukas Salzseeler, Florian Rost, Marco Kikillus, Davor Sruk, Felipe Soteras-Merz, Hagen Körner, Julian Rost, Physio Sebastian Firniss; vorne von links: Trainer Andrej Klimovets, Michal Wysokinski, Alex Klimovets, Jan-Moritz Grupe, Markus Bujotzek, Nils Boschen, Jonathan Binder, Daniel Sdunek, Martin Kienzle, Evgeni Prasolov, Daniel Lötterle, Filip Prsa, Florian Taafel; es fehlen: Kevin Schick, Fabian Dykta, Adrian Enders, Manuel Blum, Fabian Herkens.
Sport regional

Vor dem Saisonstart: Verjüngerter TGS Pforzheim will oben anklopfen

Pforzheim. Seit dem Aufstieg in die 3. Liga im Jahre 2013 hat die TGS Pforzheim den Handballfans in der Stadt so manches Highlight geboten. Man denke nur an das legendäre Spiel in der Fritz-Erler-Sporthalle gegen die SG Leutershausen am 11. Oktober 2014. Die Rot-Weißen aus Pforzheim führten gegen die Roten Teufel von der Bergstraße, immerhin damals Topfavorit der Liga, nach 20 Minuten 10:0. Am Ende siegte die Truppe von Trainer Andrej Klimovets 26:19. ... mehr

Auf die Tore von Kapitän Florian Taafel darf die TGS Pforzheim auch in der neuen Saison bauen. Foto: Hennrich/PZ-Archiv
Sport regional

TGS Pforzheim will in der neuen Saison ins vordere Tabellendrittel

Pforzheim. Die TGS Pforzheim darf mittlerweile zu den etablierten Mannschaften in der 3. Handball-Liga gezählt werden. Am kommenden Sonntag startet das Team von Trainer Andrej Klimovets bereits in ihre vierte Saison auf dieser hohen Leistungsstufe. Und es geht gleich richtig los: Die Rot-Weißen müssen zum Titelaspiranten SG Nußloch. Die PZ beantwortet vor dem Start die wichtigsten Fragen. ... mehr

Auf die Tore von Kapitän Florian Taafel darf die TGS Pforzheim auch in der neuen Saison bauen. Foto: Hennrich/PZ-Archiv
Sport+

TGS Pforzheim vor dem Saisonstart: "Attraktiven Herzblut-Handball spielen"

Pforzheim. Die TGS Pforzheim darf mittlerweile zu den etablierten Mannschaften in der 3. Handball-Liga gezählt werden. Am kommenden Sonntag startet das Team von Trainer Andrej Klimovets bereits in ihre vierte Saison auf dieser hohen Leistungsstufe. Und es geht gleich richtig los: Die Rot-Weißen müssen zum Titelaspiranten SG Nußloch. Die PZ beantwortet vor dem Start die wichtigsten Fragen. ... mehr

Der Druck, ihre Spiele gewinnen zu müssen, lastet auf den Spielern der SG Pforzheim/Eutingen (hier Sandro Münch am Ball). Das gilt sicherlich auch für das Heimspiel morgen gegen Wolfschlugen.   Becker/PZ-Archiv
Sport regional

Handballer der TGS und der SG Pforzheim im Endspurt unter Druck

Die TGS Pforzheim hat in der 3. Liga der Handballer gegen Balingen/Weilstetten II den sehnlich erwarteten ersten Heimsieg im neuen Jahr gelandet und will nun auswärts bei der TSG Hassloch nachlegen. In der Oberliga braucht die SG Pforzheim/Eutingen daheim gegen Wolfschlugen einen Sieg, um die Aufstiegshoffnungen am Leben zu halten. Die Frauen der HSG Pforzheim feiern nach dem Heimspiel gegen den SC Korb am Samstag den Klassenerhalt in der 3. Liga. ... mehr