nach oben
20.03.2017

Bartsch fordert von SPD Absage an große Koalition

Berlin (dpa) - Linke-Chef Dietmar Bartsch hat vor einer erneuten großen Koalition nach der Bundestagswahl im September gewarnt. Er habe SPD-Chef Martin Schulz aufgefordert, deutlich zu sagen, dass er nicht in ein Kabinett mit der Union gehe. Das habe selbst Peer Steinbrück gemacht, sagte Bartsch im Deutschlandfunk. Das sei eine Erwartung ist, die man erfüllen könne. Schulz war auf einem SPD-Parteitag mit 100 Prozent der Stimmen zum Parteichef gewählt worden. Außerdem bestimmte ihn die Partei zum Kanzlerkandidaten.