nach oben
15.02.2017

Ermittler durchsuchen Wohnungen von vier Imamen

Karlsruhe (dpa) - Wegen Spitzelvorwürfen lässt die Bundesanwaltschaft seit dem Morgen die Wohnungen von vier islamischen Geistlichen in Nordrhein-Westfalen und Rheinland-Pfalz durchsuchen. Das teilte die Behörde in Karlsruhe mit. Dabei gehe es um den Verdacht der geheimdienstlichen Agententätigkeit. Die Beschuldigten sollen den Angaben zufolge Informationen über Anhänger der Gülen-Bewegung gesammelt und an das türkische Generalkonsulat berichtet haben. Bei den Durchsuchungen gehe es darum, dafür weitere Beweise zu finden.