nach oben
16.10.2016

Kerry: Militärisches Eingreifen in Syrien unwahrscheinlich

London (dpa) - US-Außenminister John Kerry hält ein weiteres militärisches Eingreifen des Westens in Syrien für unwahrscheinlich. Das machte er nach einem Treffen mit unter anderem seinem britischen Kollegen Boris Johnson in London deutlich. US-Präsident Barack Obama habe zwar keine Option vom Tisch genommen, doch es gebe wenig Interesse in Europa, in den Krieg zu ziehen. Ähnlich äußerte sich Johnson. Beide Politiker deuteten an, dass es weitere Sanktionen gegen das syrische Regime und den Verbündeten Russland geben könne.