nach oben
17.02.2017

Länder-Tarifverhandlungen möglicherweise vor Durchbruch

Potsdam (dpa) - Im Tarifkonflikt des öffentlichen Dienstes der Länder zeichnet sich ein Durchbruch ab. Nach Informationen der Deutschen Presse-Agentur liegt in Potsdam ein Gesamtpaket auf dem Verhandlungstisch. Auf Arbeitgeberseite werde dieses noch gegengerechnet, hieß es. Um 21.30 Uhr wollen die Verhandlungsführer über den Stand der Gespräche informieren. Das Ziel der Gewerkschaften ist es, höhere Löhne für die eine Million Landesbeschäftigten durchzusetzen. Ihre Forderungen summierten sich bislang auf insgesamt sechs Prozent mehr Gehalt.