nach oben
17.10.2016

Netzagentur sieht «erhöhtes Beschwerdeaufkommen» gegen O2

Bonn (dpa) - Bei der Bundesnetzagentur laufen deutlich mehr Beschwerden über den Mobilfunkanbieter O2 ein als sonst. Grund sei, dass die Hotline von O2 nur schwer erreichbar sei, teilte die
Bundesnetzagentur in Bonn mit. Man gehe davon aus, dass eine bessere Erreichbarkeit auch im Interesse des Unternehmens liege. Ein Sprecher von Telefónica Deutschland erklärte, im Zuge der Integration von E-Plus könne es «aktuell zu längeren Wartezeiten kommen». Die Lage werde sich in den kommenden Wochen schrittweise verbessern.