nach oben
18.10.2016

Noch ein Vermisster nach BASF-Explosion

Ludwigshafen (dpa) - Bei den zwei Todesopfern der Explosion auf dem BASF-Gelände handelt es sich um Mitarbeiter der Werksfeuerwehr. Das teilte das Unternehmen am Vormittag mit. Vermisst werde nun noch eine Person. Die Zahl der Schwerverletzen liege inzwischen bei acht. Die Ursache der Explosion ist noch immer völlig unklar. Nach dem Brand an einer Rohrleitung des Nordhafens war es zu der Explosion gekommen. In der Folge brannten nach Angaben des Konzerns Rohrleitungen mit Ethylen und Propylen.