nach oben
18.03.2017

Türkische Regierung verurteilt Kurden-Demo in Frankfurt

Berlin (dpa) - Die türkische Regierung hat die Kurden-Demonstration in Frankfurt/Main scharf kritisiert. Es zeuge von Doppelmoral, wenn auf der Kundgebung verbotenerweise Symbole der verbotenen kurdischen Arbeiterpartei PKK gezeigt werden könnten, während zugleich türkische Minister daran gehindert würden, in Deutschland Wahlkampf zu machen, hieß es vom türkischen Außenministerium. «Wir verurteilen dieses unaufrichtige Verhalten.» Zehntausende Kurden hatten in Frankfurt zum bevorstehenden Neujahrsfest Newroz gegen die Referendumspläne des türkischen Präsidenten Recep Tayyip Erdogan protestiert.