nach oben
18.10.2016

Union wettert gegen rot-rot-grünes Treffen

Berlin (dpa) - Knapp ein Jahr vor der Bundestagswahl haben die Unionsparteien vor einem rot-rot-grünen Regierungsbündnis gewarnt. CSU-Generalsekretär Andreas Scheuer sprach von einer «Linksfront». Sein CDU-Kollegen Peter Tauber sagte, ein rot-rot-grün regiertes Deutschland wäre ein «Stabilitätsrisiko für Europa und die Welt». Politiker von SPD, Linken und Grünen trafen sich am Abend in Berlin, um Gemeinsamkeiten für ein mögliches Bündnis auszuloten. An den Beratungen nahmen rund 90 Bundestagsabgeordnete und Funktionäre teil, darunter auch SPD-Chef Sigmar Gabriel.