Luftangriffe treffen IS-Dschihadisten und Flagge in Kobane

Ein weiteres Vorrücken von Dschihadisten in Kobane ist offenbar erst einmal gestoppt: Eine Kompletteinnahme der nordsyrischen Kurdenstadt durch die Gruppe Islamischer Staat ist laut US-Armee vorerst abgewendet. Diese Bilder, die hinter der Grenze von der Türkei aus gedreht wurden, zeigen IS-Kämpfer auf dem Tilsehir-Hügel unweit einer IS-Flagge. Dann wird der Hügel von Luftangriffen getroffen.Laut der US-Armee hat die Unterstützung der US-geführten Militärallianz dazu geführt, dass die kurdischen Kämpfer die auch Ain al-Arab genannte Stadt direkt an der Grenze zur Türkei weiter verteidigen können. Am Tag nach dem Luftangriff sind auf dem Hügel Kämpfer der kurdischen Volksverteidigungseinheiten zu sehen. Nach US-Angaben wurden im Kampf gegen die Dschihadisten bislang mehr als 600 Angriffe geflogen, die meisten davon von US-Kampfflugzeugen.
Weitere Videos
  • Anzeige