Tommy Hilfiger Frühjahr/Sommer 2015: Modern Music Festival Muse

In New York präsentiert der amerikanische König des Preppy-Chics, Tommy Hilfiger, auf der Mercedes-Benz Fashion Week seine unter dem Motto ?Modern Music Festival Muse? stehende Kollektion für die Saison Frühjahr Sommer 2015. Passenderweise eröffnet Georgia May Jagger, Tochter der Rolling-Stones Legende Mick Jagger, die in eine eindrucksvolle Kulisse getauchte Runway-Show. Auf einer bunten Blumenwiese präsentieren sich Kreationen aus der dazu passenden Flower-Power Dekade, den 60-er und 70-er Jahren. Enge Schlaghosen und farblich passende, kurze Westen, die damals sowohl bei Männern als auch bei Frauen beliebt waren, schickt Hilfiger neben Jacken und Capes mit kunstvollen Military Elementen und glitzernden Streifen-und Kragendetails über den Laufsteg. Dem folgen coole Designs aus Denim-Patchwork kombiniert zu lackfarbenen Schiebermützen. Das obligatorische Mini-Kleid, Symbol der Hippie-Bewegung, darf natürlich ebenso wenig fehlen wie die auf den Rücken geschnallte Gitarre. Der Stern, ein omnipräsentes Motiv der Kollektion, findet sich auf Chiffon Kleidchen, coolen Oversize-Pullovern, Ketten und sogar als Verzierung auf der Haut wieder. Auf metallisch-glänzenden Tretern geht es für lässige Rock-Chics mit Preppy-Look Affinität durch den nächsten Sommer. Bikinis und Bademode im Glitzer-Streifen-Look sind der Hingucker und ein Must-Have für das Wochenende in den Hamptons. Das für seinen sportlich-lässigen College-Style bekannte Label verwandelt seine Kundinnen in der nächsten Saison zu Rock ?n? Roll Hippies und glänzt mit einer Detailverliebten und fröhlich-frischen Kollektion. Tommy Hilfigers Ziel war es schon mit 17 Jahren den Menschen außerhalb New Yorks den Großstadt-Look beizubringen und arbeitet nach wie vor jede Saison aufs Neue erfolgreich an diesem Vorhaben.