Anja Gockel Herbst Winter 2015 /2016 ? Ganz im Zeichen der Geborgenheit

Mehr als 800 Zuschauer kamen zur Herbst-/Winterschau 2015/2016 von Anja Gockel. Wie immer wurde die Schau mit dem Markenzeichen ? dem Hahnenschrei ? eingeläutet. Das Thema Geborgenheit, das eine tragende Rolle in der Kollektion von Anja Gockel spielt, gründet auf der Idee des globalen Lebens sowie Inspirationen aus anderen Ländern. In der stetigen Informationsflut von Trends, Eindrücken und Geschehnissen möchte die Designerin ihrer Kundin das Gefühl von Halt und Geborgenheit geben. Wärmende Kaschmirwolle, klare Linien und moderne Fake-Fur Designs sollen der Trägerin ein schützendes Gefühl geben. Dies unterstreicht auch die Schlussszene der Schau: Eine engelsgleiche Gestalt, die ein Kleid, welches ein Dreieck beschreibt, ließ schemenhaft eine Vision erahnen: Den Wunsch nach Harmonie und Ankunft.
Weitere Videos
  • Anzeige