Pforzheimer Wohnfabrik richtet Players Lounge in Allianz-Arena ein

Wenn sich die Fußballspieler des FC Bayern München nach dem Heimspiel entspannt an Tischen, auf Stühlen und Sofas in der Allianz-Arena räkeln können, dann haben sie das hochwertiger Arbeit aus dem Nordschwarzwald zu verdanken. Der exklusive Möbelhersteller Rolf Benz aus Nagold war an der Arena-Ausstattung beteiligt, ebenso das Designbüro Sievert und das Einzelhandelsunternehmen Wohnfabrik – beide in Pforzheim ansässig. Bestandteil des Projekts waren unter anderem 2500 Sitz- und Tischeinheiten. Sven Ladwig von der Wohnfabrik sollte auch das „Herzstück der Arena“, die Players Lounge, ausstatten. „Dabei handelt es sich um den Bereich, in dem sich Familien und Freunde der Spieler – und nach dem Match die Spieler selbst – aufhalten“, erklärt der Einrichtungsexperte. Ein Wald und Rasenflächen wurden imitiert, das Ambiente sollte bayerische Atmosphäre mit vielen Naturelementen nachempfinden. Hinzu kamen, so der Einrichtungsberater, „stylische Dekorationselemente und historische, in Baumrinden-Bilderrahmen eingesetzte Fotos aus der jüngsten Bayern-München-Vergangenheit.
Weitere Videos
  • Anzeige