DFB-Elf: Mit neuem Kapitän und Co-Trainer Richtung Paris

Die Weltmeisterschaft in Brasilien, für das deutsche Team bleibt sie unvergessen. Doch für Bundestrainer Joachim Löw und seine Elf beginnt nun wieder der Alltag. Am Mittwoch kommt es beim Länderspielauftakt zur Neuauflage des WM-Finals gegen Argentinien. Zunächst aber hatte Löw noch zwei entscheidende Fragen zu klären.O-Ton 1, Joachim Löw, Bundestrainer:?Der Bastian Schweinsteiger wird das Amt des Kapitänes übernehmen. Er und ich haben seit vielen, vielen Jahren ein sehr vertrauensvolles Verhältnis. Er hat eine immense Erfahrung, er genießt eine hohe Akzeptanz innerhalb der Mannschaft und natürlich auch im Trainerstab. Er ist auch innerhalb der Mannschaft ein sehr, sehr guter Kommunikator, was natürlich auch wichtig ist für dieses Amt.?O-Ton 2, Joachim Löw, Bundestrainer:?Die Position des Assistenztrainers, ich habe mich da entschieden: Thomas Schneider vom VfB Stutgart wird ab Oktober bei uns und bei der Mannschaft sein.?Die Nachfolger von Philipp Lahm und Hansi Flick werden in Düsseldorf zwar beide noch fehlen. Doch immerhin sind die wochenlangen Spekulationen nun beendet ? und Weltmeister-Coach Löw kann seinen Blick wieder nach vorn richten.O-Ton 3, Joachim Löw, Bundestrainer:?Ich glaube auch das nächste große Ziel für uns nach dem Finale 2014 in Rio muss heißen: EM-Finale in Paris.?Der Weg in die französische Hauptstadt ist weit. 52 Tage nach dem WM-Triumph trifft das DFB-Team auf die Albiceleste mit ihrem neuen Trainer Gerardo Martino. Superstar Lionel Messi wird den Argentiniern ebenso fehlen wie Deutschland neun seiner Weltmeister. Für Löw ist vor der Generalprobe für den EM-Quali-Auftakt gegen Schottland aber ohnehin klar:O-Ton 4, Joachim Löw, Bundestrainer:?Es ist aber jetzt keine Revanche, weil Argentinien diesen Titel nicht mehr zurück holen kann. Also eine Revanche wird es nicht geben.?Den vierten Stern hat die DFB-Auswahl bereits auf ihren Trikots. Mit neuem Kapitän, neuem Assistenztrainer und neuem Schwung wird nun das nächste große Ziel angepeilt: Der EM-Titel 2016 in Frankreich.SID xkw tk
Weitere Videos
  • Anzeige