nach oben

Wurmberg

 
1 | 2 | 3 | 4 | ... | 28

Regierungspräsidentin Nicolette Kressl und der Erste Stellvertretende Vorsitzende des Kreistages, Jürgen Kurz (rechts), gratulierten Landrat Karl Röckinger (links) zum eher seltenen 50-jährigen Dienstjubiläum. Sein Stellvertreter Wolfgang Herz erhielt die Dankurkunde für 40 Jahre Tätigkeit im Öffentlichen Dienst.   Enzkreis
Region

Dank vom Land zum Jubiläum: Regierungspräsidentin gratuliert Landrat und seinem Stellvertreter

Doppelten Grund zur Freude gab es im Landratsamt Enzkreis: Seit einem halben Jahrhundert ist Landrat Karl Röckinger im Öffentlichen Dienst tätig; sein Stellvertreter, Erster Landesbeamter Wolfgang Herz, konnte im vergangenen Monat auf eine 40-jährige Dienstzeit zurückblicken. ... mehr

Das Wurmberger Gewerbegebiet Dachstein war ein wichtiges Thema bei der Besprechung des Haushalts.   PZ-Archiv, Ketterl
Region

Gewerbegebiet „Dachstein“ soll wachsen

In Wurmberg ist es Tradition, den Haushaltsplan in einer Haushaltsklausur samstags morgens bei Kaffee, Zopf, Gebäck und Brezeln in lockerer Atmosphäre im Rathaus vorzuberaten. Dann werden – Seite um Seite – der Verwaltungshaushalt und die anstehenden Investitionen einzeln besprochen. ... mehr

Am Wochenende sind die Wetteraussichten in Sachen Wintersport recht gut. Foto: Caroline Seidel
Thema des Tages

Ski und Rodel gut in vielen Wintersportregionen

München/Braunlage (dpa) - Nachdem Sturmtief «Egon» am Freitag den Liftbetrieb und den Straßenverkehr teilweise lahmgelegt hatte, stehen die Chancen auf Pistenspaß in vielen Wintersportregionen am Wochenende deutlich besser. ... mehr

Am Wochenende sind die Wetteraussichten in Sachen Wintersport recht gut. Foto: Caroline Seidel
Brennpunkte

Ski und Rodel gut in vielen Wintersportregionen

München/Braunlage (dpa) - Nachdem Sturmtief «Egon» am Freitag den Liftbetrieb und den Straßenverkehr teilweise lahmgelegt hatte, stehen die Chancen auf Pistenspaß in vielen Wintersportregionen am Wochenende deutlich besser. ... mehr

Im Hinblick auf die Entwicklung der Einwohnerzahlen bewegt sich im Enzkreis einiges: Laut den Angaben des Statistischen Landesamts wachsen manche Gemeinden erheblich, in anderen nimmt die Zahl der Menschen mitunter stark ab.  Fotolia
Region+

Bevölkerungswachstum in Zahlen: Wiernsheim könnte bis 2035 deutlich mehr Einwohner haben

Wir sind – nach langen Jahren – wieder zu einer Stadt geworden, deren Einwohnerzahl nicht mehr schrumpft, sondern wächst“ – darüber hat sich Mühlackers Oberbürgermeister Frank Schneider bei seiner Neujahrsrede gefreut. Die Prognosen für die Große Kreisstadt sehen tatsächlich positiv aus. Das Statistische Landesamt Baden-Württemberg geht davon aus, dass die Bevölkerung in Mühlacker 2014 bis 2035 um 4,8 Prozent von 25 211 Einwohnern auf rund 26 400 wächst. Das ist allerdings nicht in allen Gemeinden im Enzkreis so. ... mehr

Im Hinblick auf die Entwicklung der Einwohnerzahlen bewegt sich im Enzkreis einiges: Laut den Angaben des Statistischen Landesamts wachsen manche Gemeinden erheblich, in anderen nimmt die Zahl der Menschen mitunter stark ab.  Fotolia
Mühlacker

Bevölkerungswachstum: Ein Ort schrumpft – der andere wächst

Wiernsheim könnte bis 2035 deutlich mehr Einwohner haben. In Ölbronn-Dürrn wird dagegen das Gegenteil prognostiziert. ... mehr

Schneeschippen hält fit – und zu zweit, beim Paarschippen, macht’s noch mehr Spaß. Foto: Seibel
Region+

Heimatstark gibt winterliche Tipps: Schee, der Schnee!

Mit dem neuen Jahr ist auch endlich der Schnee gekommen – wenn auch zuerst etwas zögerlich. Fürs Skifahren oder Langlaufen im Nordschwarzwald hat’s bis Donnerstag noch nicht ganz gereicht – für den einen oder anderen Schneemann schon. PZ-Leser haben ihre ersten Eindrücke im Bild festgehalten und eingeschickt. Außerdem hat sich „Heimatstark“ umgeschaut und gibt Tipps, was man in der Region alles machen kann, wenn die weiße Pracht nun das Ländle doch noch so richtig zum Winterwunderland macht. ... mehr

Jede Menge Superhelden waren bei der Hochzeit von Kim Nadja Murr zu Gast.
Pforzheim

Es lebe die Liebe: PZ-Leser zeigen die guten Seiten des Jahres 2016

Was bleibt von 2016? Von einem Jahr, in dem es der Negativ-Nachrichten zu viele gab? Wer mit den Menschen aus Pforzheim und dem Enzkreis spricht, erfährt: Nein, es war nicht alles schlecht. Und so manches war sogar sehr gut. Es sind vor allem Zeugnisse ihrer Liebe, an die sich viele Menschen zum Jahresende erinnern. ... mehr

Sieben Mülleimer im ganzen Ortsgebiet wurden demoliert. Foto: Privat
Region

Ärger über Mülleimer-Vandalen in Wurmberg

Wurmberg. Da haben unbekannte Täter ihrer blinden Zerstörungswut freien Lauf gelassen. In der Nacht auf Dienstag zogen sie quer durch Wurmberg und hinterließen eine Spur der Verwüstung: Abgetretene Mülleimer in Wurmberg, im Gewerbegebiet Dachstein und in Neubärental – insgesamt sieben an der Zahl – zeugen von ihren Aktivitäten. ... mehr

Region

25 Strommasten werden im Heckengäu demontiert

Wimsheim/Wurmberg/Mönsheim. Der Abbau der Freileitungen zwischen Wimsheim, Wurmberg und Mönsheim soll nun beginnen. Die Netze BW startet nach eigenen Angaben Anfang Januar mit der Demontage der 20-Kilovolt-Mittelspannungsmasten zwischen Wimsheim und Wurmberg und zwischen Wimsheim und Mönsheim. Die Freileitungen zwischen den Kommunen können ersatzlos entfernt werden, denn die Netzverbindungen sind in den Boden verlegt worden. ... mehr

Was mit der Containeranlage in Wurmberg geschieht, ist noch nicht geklärt. Die Gemeinde will die Einrichtung vom Kreis nicht kaufen, sondern mieten.  Fux
Region

Wurmberg will Asylcontainer lieber mieten statt kaufen

Zur vorläufigen Unterbringung von Asylsuchenden hat der Enzkreis auch eine Wohncontaineranlage in Wurmberg gebaut. Aufgrund von rückläufigen Flüchtlingszahlen will das Landratsamt die Anlage an der Öschelbronner Straße an die Gemeinde verkaufen. Denn in der Gemeinde wird Wohnraum für die Anschlussunterbringung von Asylbewerbern mit Bleiberecht gebraucht. Das Rathaus will die Räume jedoch eher mieten. Wie die PZ berichtete, forderten vier Kreistagsfraktionen den Landrat auf, beide Modelle anzubieten, den Kauf wie die Miete. Der Kreistag wird aber erst im Februar entscheiden, wie es weitergeht. ... mehr

Zum Reinbeißen: Die achtjährige Lea Sophie Pernicka freut sich auf original Wurmberger Spezialitäten. Hinten rechts  Kartoffelsalat mit Saitenwürstchen (Wienerli), davor Endivie-Salat mit Bärentäler Nuss-Vinaigrette, links daneben Siedfleisch mit süßer Wurmberger Meerrettich-Soße und zum Nachtisch Chaudeau Soße mit Biskuit (hinten links).
Region+

Heimatstark: Süßer und herzhafter Genuss von nebenan

Seit Jahrhunderten werden in den Gemeinden des Enzkreises ortstypische Köstlichkeiten gezaubert. „Heimatstark“ hat sich auf die Suche danach gemacht. ... mehr

Region

Vorsicht Abzocke: Unseriöse Werbeaktion per Fax

Mit Marketingaktionen wird derzeit wieder versucht, Gewerbetreibenden das Geld aus der Tasche zu ziehen. Per Fax wird man aufgefordert, eine Anzeige in dem Blatt „Bürger-Info“ zu schalten. ... mehr

Wasser steht zeitweise auf dem Wurmberger Häckselplatz. Der Wurmberger Hans Schickle kritisiert die Situation. Das Landratsamt sieht Handlungsbedarf.Fotos: Privat/Seibel, Archiv
Region

Ärger über Häckselplatz-Pfütze in Wurmberg

Der Zustand des Wurmberger Häckselplatzes ist für Hans Schickle schlicht „eine Sauerei“. Schon seit längerer Zeit stehe immer wieder eine großflächige Pfütze auf dem Platz, so der 83-Jährige. Zeitweise habe das stehende Wasser „gestunken wie ein Gülleloch“. Zudem kritisiert der Neubärentaler, dass manche Häckselplatz-Nutzer unvernünftig vorgingen und Rasen, Laub und Anderes „durcheinander abladen“. ... mehr

Das Orchester des Musikvereins Wurmberg Neubärental unter der Leitung von Daxi Pan spielt bei der alljährlichen Abendunterhaltung. Foto: Tilo Keller
Region

Furioser Auftakt des neuen Dirigenten Daxi Pan

Wurmberg. Der Nachwuchs des Musikvereins Wurmberg Neubärental hatte die alljährliche Abendunterhaltung eröffnet. Flötenkinder, Bläserklasse, Jugendgruppe und das Orchester sorgten für ein abwechslungsreiches Programm in der vollbesetzten Turn- und Festhalle in Wurmberg. Den gemütlichen Ausklang des Abends übernahm die Band „H2O“. Der neue Dirigent Daxi Pan überzeugte das Publikum. ... mehr

Schon in der Partie vor zwei Wochen, die wegen Nebels abgebrochen werden musste, war der TSV Wurmberg-Neubärental (in Blau) dem TSV Grunbach überlegen. Hier eine Szene aus diesem Spiel. Am Sonntag brachten die Gäste die drei Punkte dann endgültig unter Dach und Fach.  PZ-Archiv, hennrich
Sport regional

Kreisliga: Wurmberg-Neubärental gewinnt Nachholspiel in Grunbach

Viele Spielabsagen prägten das Bild am Wochenende. Nur auf vier Plätzen konnten die angesetzten Nachholspiele auch ausgetragen werden. In der Fußball-Kreisliga Pforzheim kassierte dabei Grunbach nach freilich auch bescheidener Leistung eine bittere 1:4-Heimpleite gegen Wurmberg-Neubärental. ... mehr

Dirigiert mit viel Leidenschaft den Musikverein Wurmberg: der Chinese Daxi Pan. Foto: Fux
Region

Beim Musikverein Wurm- berg hat ein Chinese den Taktstock in der Hand

Daxi Pan lebt seit rund 30 Jahren in Deutschland und studierte an der Hochschule für Musik „Hanns Eisler“ in Berlin Musik mit Studienrichtung Dirigieren. Der 49-Jährige ist vor allem in der Goldstadt kein Unbekannter. Denn vor knapp 20 Jahren war er Solorepetitor mit Dirigentenverpflichtung am Stadttheater Pforzheim. Als Kapellmeister war Pan bis jüngst etliche Jahre am Landestheater in Coburg tätig. Doch nun zog es ihn wieder ins Musterländle – und zwar nach Stuttgart. ... mehr

Sport regional

Kreisklasse B1: Punktgewinne für Kellerkinder Mühlacker II und Knittlingen II

Pforzheim/Enzkreis. Der Winter hatte auch auf die Spieler der Fußball-Kreisklasse B 1 Pforzheim Auswirkungen. So tat sich Hagenschieß auf schwer bespielbarem Rasen gegen Knittlingen II schwer und verpasste es, zu Spitzenreiter Eisingen aufzuschließen, dessen Spiel gegen Wilferdingen II ausfiel. Besser machten es Bilfingen II und Maulbronn, die den ordentlichen Abstand zum Spitzenduo etwas verringerten. Um einiges enger geht es nach wie vor im Tabellenkeller zu, wo die Sportfreunde Mühlacker mit einem verpassten Sieg hadern. ... mehr

Hoch das Knie: Spitzenreiter Ersinger mit Mathias Jany (in Blau) musste gegen Fatihspor Pforzheim mit Levent Cumur Schwerstarbeit verrichten, um wenigstens ein 1:1 mit nach Hause zu nehmen. Foto: Ripberger
Sport regional

Kreisliga: 1. FC Ersingen geht beruhigt in die Winterpause

Obwohl der 1. FC Ersingen bei Fatihspor Pforzheim über eine 1:1-Punkteteilung nicht hinauskam, gehen die Kämpfelbacher mit einem beruhigenden Vorsprung in die Winterpause. Ersingen kam freilich entgegen, dass der SV Huchenfeld beim FC Dietlingen auch nur remisierte und der Vergleich von Verfolger Öschelbronn mit dem TSV Wurmberg schlechten Platzverhältnissen zum Opfer fiel. ... mehr

Die Spielvereinigung Zaisersweiher (schwarze Hosen) hat keinen Grund, sich den Sportfreunde Mühlacker zu ergeben. Nicht nur dank des 2:1-Erfolgs im Hinspiel steht das Team aus dem Maulbronner Stadtteil besser da, als der Verein aus der Senderstadt. Foto: Fotomoment/PZ-Archiv
Sport regional

Kreisliga: Spitzenteam muss sich warm anziehen

Der Großteil der lokalen Fußball-Mannschaften verabschiedet sich am Sonntag in die Winterpause. In der Kreisliga Pforzheim steht fest, dass der Landesliga-Absteiger 1. FC Ersingen (33 Punkte) am Ende des Jahres den ersten und Aufsteiger TV Gräfenhausen (6) den letzten Platz belegt. ... mehr

 
1 | 2 | 3 | 4 | ... | 28