nach oben
15.03.2013

100 000 Euro Schaden bei Wohnungsbrand - Vier Katzen gerettet

Karlsruhe. Einen Sachschaden von rund 100.000 Euro hat am Freitagmittag ein Brand im ersten Obergeschoss eines Mehrfamilienhauses in der Rankestraße in Karlsruhe angerichtet. Ursache ist vermutlich eine nicht ausgeschaltete Herdplatte.

Feuerwehr und Polizei waren gegen 11.40 Uhr von aufmerksam gewordenen Zeugen alarmiert worden. Wie sich beim Vorrücken der mit Atemschutz ausgestatteten Wehrleute herausstellte, hatte das Feuer seinen Ursprung in der Küche und von dort aus auf den Flur übergegriffen.

Die Brandbekämpfer entdeckten in der Wohnung vier Katzen und konnten diese in Sicherheit bringen. Personen waren nicht in Gefahr, da niemand zu Hause war. Während die Feuerwehr in der Folge ein weiteres Ausbreiten verhinderte und rasch "Feuer aus" melden konnte, wurden die Katzen nach erster Versorgung an Ort und Stelle in die Obhut einer Tierklinik gegeben.

Brandursache dürfte nach den ersten polizeilichen Ermittlungen eine nicht ausgeschaltete Herdplatte gewesen sein, auf der sich ein Kunststoffbehältnis entzündet hatte.