nach oben
20.06.2013

12-Jährige vom Fahrrad gerissen und in Wald gezerrt

Karlsruhe. Ein unbekannter Täter hat am Donnerstagnachmittag an der Bahnlinie zwischen Stutensee und Friedrichstal in Karlsruhe ein 12-jähriges Mädchen vom Fahrrad gezogen und in den Wald gezerrt. Als die Schülerin sich wehrte und laut schrie, ließ der Mann von ihr ab und flüchtete in Richtung Friedrichstal.

Nach den bisherigen polizeilichen Feststellungen fuhr die 12-Jährige zu unbestimmter Zeit zwischen 12 und 13 Uhr auf dem als „verlängerte Kirschbaumallee“ bezeichneten Radweg entlang der Bahnlinie von Blankenloch in Richtung Friedrichstal.

Etwa auf Höhe des Schlosses Stutensee angelangt, habe sich nach Angaben des Kindes dort ein Mann aufgehalten, der ihm auf diesem Weg bereits öfter aufgefallen war. Unvermittelt zerrte die Person das Mädchen vom Fahrrad in den angrenzenden Wald. Allerdings gab der Angreifer sein weiteres Vorhaben wohl nicht zuletzt aufgrund der heftigen Gegenwehr auf.

Die Kriminalpolizei schließt einen sexuellen Hintergrund nicht aus und betreibt daher intensiv weitere Ermittlungen. Die umgehend nach Bekanntwerden von der Polizei eingeleiteten Fahndungsmaßnahmen führten nicht auf die Spur des jungen Mannes, von dem folgende Beschreibung vorliegt:

Etwa 25 Jahre alt, 170 – 180 cm groß, von hagerer Erscheinung, hatte eine Glatze mit braunem Haarkranz und war mit einem weißen T- Shirt bekleidet .

Die Kriminalpolizei Karlsruhe sucht nun Zeugen, die auf dem Radweg möglicherweise verdächtige Beobachtungen gemacht haben, oder die Hinweise auf die beschriebene Person geben können.