nach oben
31.07.2015

14-Jähriger in Zugtoilette sexuell missbraucht

Heilbronn. In einem Zug zwischen Heilbronn und Weinsberg ist ein 14 Jahre alter Jugendlicher sexuell missbraucht worden. Der etwa 30- bis 40-jährige Täter lockte sein Opfer im noch stehenden Zug in eine Toilette, wie Polizei und Staatsanwaltschaft am Freitag mitteilten.

Schon zuvor hatte er den 14-Jährigen im Heilbronner Hauptbahnhof angesprochen. Obwohl der Mann die Tür der Toilette von innen verriegelte, konnte das Opfer nach einiger Zeit fliehen. Der Täter verließ den Zug in Weinsberg. Nach der Tat am Sonntagabend rief der 14-Jährige über sein Handy die Eltern an, die die Polizei verständigten.