nach oben
Zwei Jugendliche in Weinheim wurden blau und mit frisierten Motorrollern um Mitternacht aufder Straße erwischt. Das Fahrzeug des 15-Jährigen war überdies gestohlen.
Zwei Jugendliche in Weinheim wurden blau und mit frisierten Motorrollern um Mitternacht aufder Straße erwischt. Das Fahrzeug des 15-Jährigen war überdies gestohlen. © Symbolbild: dpa
30.01.2012

15-Jähriger flüchtet blau und mit geklautem Motorroller vor der Polizei

Weinheim. Früh übt sich, was ein Verkehrsrowdy inklusive Alkohol, Diebstahl, Widerstand und anderen Delikten mehr werden will. Zwei Jugendliche sind in der Nacht von Samstag auf Sonntag der Polizei in Weinheim aufgefallen. Sie waren nicht nur mit frisierten Motorrollern unterwegs, sondern hatten auch reichlich Alkohol im Blut, dafür weder Führerscheine noch Versicherungen. Doch das war noch längst nicht alles, was der Polizei Arbeit bereitete.

Mit den technisch veränderten Motorrollern fuhren ein 15- und ein 16-Jähriger durch Weinheim. Während der 16-Jährige im Bereich einer Unterführung am Lützelsachsener Bahnhof sofort kontrolliert werden konnte, versuchte der 15-Jährige zu flüchten. Das gelang ihm jedoch nicht. Beim Festhalten des 15-Jährigen versuchte dieser mehrfach, sich loszureißen, wobei er nach den Händen des festnehmenden Beamten schlug.

Kein Wunder, dass der junge Zweiradfahrer sich nur ungern festhalten ließ: Bei der Überprüfung seines Kleinkraftrades stellten die Beamten fest, dass dieses gestohlen war. Beide Zweiräder hatten kein Kennzeichen, waren daher nicht versichert. Zudem standen beide Jugendlichen mit 1,0 und 0,8 Promille unter Alkoholeinwirkung, weshalb ihnen Blutproben entnommen wurden. Als Quittung erhalten sie jetzt Anzeigen.