nach oben
Unerlaubterweise erreichte der Roller eines 15-Jährigen eine Geschwindigkeit von 100 Stundenkilometern. Ein 15-Jähriger darf mit einer Höchstgeschwindigkeit von 25 Stundenkilometern fahren. Somit fuhr er viermal schneller als erlaubt.
Unerlaubterweise erreichte der Roller eines 15-Jährigen eine Geschwindigkeit von 100 Stundenkilometern. Ein 15-Jähriger darf mit einer Höchstgeschwindigkeit von 25 Stundenkilometern fahren. Somit fuhr er viermal schneller als erlaubt. © Symbolbild: dpa
19.09.2012

15-Jähriger frisiert Roller auf Tempo 100

Rastatt. Ein 15-jähriger Rollerfahrer ist am Mittwochmorgen um 7.15 Uhr in Rastatt am Leopoldring von der Polizei angehalten worden. Unerlaubterweise erreichte das Gefährt des Jugendlichen eine Geschwindigkeit von 100 Stundenkilometern. Ein 15-Jähriger darf mit einer Höchstgeschwindigkeit von 25 Stundenkilometern fahren. Somit fuhr er viermal schneller als erlaubt. Eine Prüfbescheinigung konnte er deshalb auch nicht vorweisen.

Vor Ort gab der 15-Jährige an, seine Papiere und Prüfbescheinigung zu Hause vergessen zu haben. Daraufhin wurde die Mutter des Jugendlichen verständigt, um die erforderlichen Papiere zum Kontrollort zu bringen. Wie sich herausstellte, war der Jugendliche überhaupt nicht im Besitz einer Prüfbescheinigung.

Des Weiteren war der Roller erheblich frisiert. Wegen den Verstößen im Straßenverkehr bekam der junge Mann die entsprechenden Anzeigen.