16-Jähriger mit Messer überfallen

Ein 16-Jähriger ist Opfer eines bewaffneten Überfalls geworden. Als er am Montagabend um 20.30 Uhr im nördlichen Uferbereich des Sees im Karlsruher Schlossgarten aufhielt, sprachen ihn plötzlich ein Mann aus einer dreiköpfigen Personengruppe von hinten mit "Hey" an.

Als sich der 16-Jährige umdrehte, holte der Wortführer ein Messer hervor und forderte Geld von dem jungen Mann. Dieser gab an, kein Geld zu haben. Nach Aufforderung holte er seinen leeren Geldbeutel aus der Tasche und überreichte ihn dem Täter, der ihn durchsuchte und dann zu Boden warf. Der Täter forderte weiterhin unter Vorhalt des Messers auch die anderen Taschen zu leeren. Daraufhin übergab der 16-jährige dem Täter sein silberfarbenes Mobiltelefon. Die beiden Begleiter des Messerträgers standen während der Tat neben ihm, redeten oder handelten aber nicht. Letztlich rannten die drei Täter mit dem geraubten Handy in Richtung Wildparkstadion davon. Die Polizei bittet Zeugen der Tat sich unter der Telefonnummer 0721/939-555 mit dem Kriminaldauerdienst in Verbindung zu setzen.

Beschreibung der Täter:

1. (Messerträger): Arabisches Erscheinungsbild, zirka 20 Jahre alt, rund 1,85 Meter groß, etwas korpulent, sehr kurze, schwarze Haare ("Boxerschnitt"), Dreitagebart, zirka 5 cm lange Narbe im Bereich des Nackens, bekleidet mit schwarzer Jeanshose und rotem Pulli ohne Aufdruck.

2. Osteuropäisches Erscheinungsbild, zirka 20 Jahre alt, rund 1,90 Meter groß, schlanke Gestalt.

3. Arabisches Erscheinungsbild, zirka 20 Jahre alt, rund 1,70 Meter groß, schlank, schwarze, schulterlange Haare, bekleidet mit schwarzer Wollmütze ohne Emblem und auffälliger gelber Hose.