nach oben
Übelriechenden Dünger: Gülle wird auf dem Feld versprüht.
Übelriechenden Dünger: Gülle wird auf dem Feld versprüht. © Symbolbild: dpa
08.10.2012

16.000 Liter Gülle bahnten sich ihren Weg

Creglingen. Ein geplatztes Güllefass sorgt in Creglingen für eine stinkende Überschwemmung. Infolge eines Unfalls flossen tausende Liter an Jauche aus dem Behälter.

Ein Traktorfahrer war am Montag mit einem gut gefüllten Güllefass auf der Zufahrt zum Johannesberg in Creglingen unterwegs. Offenbar fuhr er mit seinem Gespann zu schnell, so dass das Gefährt auf der abschüssigen Straße ins Schleudern geriet und umstürzte.

Das nagelneue Zugfahrzeug blieb auf dem Dach liegen. Das Güllefass platzte auf und etwa 16.000 Liter übelriechender Inhalt ergossen sich über die angrenzenden Flächen. Der Schaden wird derzeit auf gut 100.000 Euro geschätzt.