nach oben
Früh übt sich ... Ein 16-Jähriger soll in Sinsheim mit einer Schreckschusspistole eine Tankstelle überfallen haben.
Früh übt sich ... Ein 16-Jähriger soll in Sinsheim mit einer Schreckschusspistole eine Tankstelle überfallen haben. © dpa
27.06.2011

16-Jähriger verübt bewaffneten Raubüberfall

SINSHEIM. Benzin wollte er nicht, denn ein Auto darf er noch nicht fahren. Alkohol durfte er auch nicht an der Tankstelle kaufen, denn dafür ist er noch zu jung. Das gilt eigentlich auch für Raubüberfälle, aber das schien den 16-Jährigen, der Anfang Juni in Sinsheim (Rhein-Neckar-Kreis) eine Tankstelle überfallen haben soll, nicht weiter zu stören.

Die Polizei hat nach Angaben vom Montag einen verdächtigen Jugendlichen aus Weinheim festgenommen, der nun in Untersuchungshaft sitzt. Zeugen hatten die Ermittler auf die Spur des 16-Jährigen gebracht. Bei der Durchsuchung der Wohnung vor rund einer Woche fanden die Beamten eine silberne Schreckschusspistole. In einem Versteck außerhalb der Wohnung lagen ein Kapuzenpulli und ein sogenanntes Palästinensertuch, mit dem der Täter bei dem Überfall maskiert war. Der Täter erbeutete mehrere hundert Euro. pol