nach oben
Eine 16-Jährige wurde in der Nacht zum Sonntag Opfer einer Sexualstraftat. - Symbolbild.
16-Jährige ins Auto gezerrt und sexuell bedrängt © PZ-Archiv
25.09.2014

16-jähriges Mädchen ins Auto gezerrt und sexuell bedrängt

Philippsburg-Huttenheim. Ein bislang unbekannter Mann hat in der Nacht zum Sonntag eine 16-Jährige bei einer Unterführung in Hüttenheim in sein Auto gezerrt und sexuell bedrängt.

Die Jugendliche hatte nach einem Besuch des Rheinsheimer Straßenfestes mehrere Freundinnen aus den Augen verloren und um 01.30 Uhr im Automatenraum einer Rheinsheimer Bankfiliale Schutz vor dem Regen gesucht. Hier traf sie auf hilfsbereite Unbekannte, die sie mit dem Auto nach Huttenheim mitnahmen.

Auf dem restlichen Heimweg, den das Mädchen zu Fuß zurücklegte, wurde sie im Bereich einer Unterführung aus einem Auto heraus von einem Unbekannten angesprochen. Der Mann zerrte sie plötzlich ins Fahrzeuginnere und fuhr auf einen Parkplatz, wo er sie erheblich sexuell bedrängte. Anschließend fuhr sie der Täter an den Ausgangsort zurück, stieß sie aus dem Wagen und fuhr davon. Ein Jogger traf die 16-Jährige nach der Tat und brachte sie zu ihren Eltern.

Die polizeilichen Ermittlungen gestalten sich auch deshalb schwierig, weil die 16-Jährige nur bruchstückhafte Erinnerungen hat. Den Täter kann sie lediglich als etwa 1,70 bis 1,75 Meter großen dunkelhaarigen Mann von leicht fülliger Statur beschreiben. Neben dem Jogger könnten auch die bislang nicht näher beschriebenen Helfer, die das Mädchen nach Huttenheim brachten, wichtige Zeugen sein. Meldungen und Hinweise in diesem Zusammenhang werden an den Kriminaldauerdienst in Karlsruhe erbeten. Dieser ist unter Telefon (0721) 939-5555 rund um die Uhr erreichbar.