nach oben
Ein 17-jähriger Geisterfahrer ist in einen LKW gerast und gestorben. © dpa
26.10.2010

17-Jähriger rast in Lkw - Davor Eltern getötet

KITZINGEN/WÜRZBURG. Für ein Familiendrama mit drei Toten im fränkischen Kitzingen ist nach ersten Erkenntnissen der Polizei der Sohn der Familie verantwortlich. Es gebe bislang keine Hinweise darauf, dass die Eltern des 17-Jährigen von einem anderen als dem Schüler umgebracht worden seien, teilte die Polizei am Dienstag in Würzburg mit.

Nach dem Tod der 50 Jahre alten Mutter und seines 59-jährigen Vaters im gemeinsamen Haus war der Jugendliche in der Nacht zum Dienstag mit dem Auto als Geisterfahrer über die Autobahn 7 Würzburg-Ulm gerast und mit einem Lastwagen zusammengeprallt. Der Schüler starb noch am Ort des Unfalls.