nach oben
05.12.2012

17-Jähriger stirbt bei Arbeitsunfall

Backnang (dpa/lsw) - Ein 17-jähriger Auszubildender ist am Dienstag bei Arbeiten auf einer Biovergärungsanlage in Backnang (Rems-Murr-Kreis) ums Leben gekommen. Beim Verladen von Bioabfällen war der junge Mann leblos hinter einem Radlader gefunden worden, teilte die Polizei mit.

Der Notarzt konnte nur noch den Tod feststellen. Der 17-Jährige hatte mit seiner Firma Wartungsarbeiten am Anlagengebäude durchgeführt. Der Fahrer des Radladers war mit dem Verladen von Bioabfällen beschäftigt, als er den Hupton seines Rückfahrt-Sensors bemerkte und sein Fahrzeug sofort zum Stehen brachte. Die genauen Unfallumstände müssen noch geklärt werden.