nach oben
© PZ-Archiv
15.04.2013

18-Jährigen wegen 40 Euro mit Messer bedroht

Pforzheim. Ein 18-Jähriger wurde am Sonntagabend in Karlsruhe Opfer eines Raubes, bei dem zwei Unbekannte gerade mal 40 Euro erbeuteten. Die Kriminalpolizei bittet um Zeugenhinweise.

Der 18-Jährige verließ gegen 21.40 Uhr eine in der Karlstraße in Karlsruhe ansässige Bank, nachdem er dort Geld abgehoben hatte. Dann begab er sich in Richtung der nahegelegenen Mathystraße. Plötzlich traten zwei Männer aus einer Tiefgarageneinfahrt hervor, wovon einer den jungen Mann unter Vorhalt eines Messers ansprach und die Herausgabe seines Bargeldes verlangte. Nach der Übergabe der 40 Euro flüchtete das Duo mit dem Diebesgut in Richtung Mathystraße.

Der Messerträger ist 175 bis 180 cm groß, war dunkel bekleidet und sprach mit russischem Akzent. Sein Tatgenosse ist von gleicher Größe, hat einen Ziegenbart, eine Glatze, trug eine schwarze Hose, schwarze Adidas Schuhe sowie einen schwarzen Kapuzenpullover.

Hinweise nimmt der Kriminaldauerdienst jederzeit unter 939-5555 entgegen.