nach oben
Ein 18-Jähriger prallte bei einem illegalen Autorennen gegen zwei Bäume und wurde in seinem Audi eingeklemmt. Er kam schwer verletzt ins Krankenhaus.
Ein 18-Jähriger prallte bei einem illegalen Autorennen gegen zwei Bäume und wurde in seinem Audi eingeklemmt. Er kam schwer verletzt ins Krankenhaus. © Symbolbild: dpa
17.11.2014

18-Jähriger bei illegalem Autorennen in Wrack eingeklemmt

Beimerstetten. Gerade erst den Führerschein gemacht, wahrscheinlich zu oft „The Fast and the Furious“ gesehen oder „Need for Speed“ gezockt, aber schon Gas geben wollen wie ein Profi – dass Autofahren mehr ist als nur den Bleifuß durchzutreten, haben zwei 18-Jährige erfahren müssen, die auf einem Feldweg bei Beimerstetten im Alb-Donau-Kreis ein illegales Autorennen auf Zeit bestritten. Einer wurde nach einem Unfall in seinem Autowrack eingeklemmt und schwer verletzt.

Als die Zeit eines 18-jährigen Fahrers für die festgelegte Strecke mit der Stoppuhr gemessen werden sollte, verlor dieser die Gewalt über seinen Audi. Das Fahrzeug kam von der Straße ab und prallte gegen zwei Bäume. Der 18-Jährige wurde im Fahrzeugwrack eingeklemmt und musste von der Feuerwehr befreit werden.

Notarzt und Rettungsdienst führten die Erstversorgung des Schwerverletzten durch, der anschließend in eine Unfallklinik kam. Die Verkehrspolizei führt weitere Ermittlungen durch. Beide Fahranfänger müssen nach Polizeiangaben mit einem Bußgeld von mindestens 400 Euro, einem mehrmonatigen Fahrverbot sowie möglicherweise einer Verlängerung der Führerschein-Probezeit rechnen.