nach oben
16.05.2010

19-Jähriger rast auf Gehweg – Opfer weggeschleudert

SCHWÄBISCH HALL. Drei Fußgänger sind am frühen Sonntagmorgen in Mittelrot (Kreis Schwäbisch Hall) von einem Auto lebensgefährlich verletzt worden. Nach Angaben der Polizei kam der mit vier Menschen besetzte Wagen infolge überhöhter Geschwindigkeit nach rechts von der Fahrbahn ab und erfasste auf dem Gehweg drei Fußgänger. Durch den Aufprall wurden die drei 17-Jährigen bis zu 40 Meter weit geschleudert.

Sie wurden mit schwersten Verletzungen in umliegende Krankenhäuser gebracht. Das Fahrzeug geriet nach dem Zusammenstoß auf die Gegenfahrbahn und blieb schließlich auf dem gegenüberliegenden Gehweg stehen. Der 19 Jahre alte Fahrer und die übrigen drei Insassen wurden bei dem Unfall leicht verletzt. dpa