nach oben
Die Polizei schätzt den entstandenen Sachschaden auf 8.000 Euro.
Die Polizei schätzt den entstandenen Sachschaden auf 8.000 Euro. © Symbolbild dpa
07.01.2018

19-Jähriger verwechselt Ampel: Sechs Verletzte nach Unfall

Ludwigsburg. Weil er beim Abbiegen eine Ampel verwechselt hatte, hat ein 19-Jähriger in der Nacht zum Sonntag in Ludwigsburg einen Unfall mit sechs Leichtverletzten verursacht.

Laut Polizei befuhr der 19-jährige Toyota-Fahrer gegen 3.00 Uhr die Marbacher Straße in Richtung Neckarweihingen. An der Kreuzung zur Bottwartalstraße wollte er nach links in Richtung Hoheneck abbiegen und ordnete sich auf dem linken Fahrstreifen ein. Als die Ampel, die allerdings nur für den  Geradeausverkehr bestimmt war, grün zeigte, verwechselte der Fahrer die Ampel. Er fuhr trotz Rotlicht für den links abbiegenden Verkehr auf die Kreuzung und prallte mit einer entgegenkommenden 45-jährige Mercedes-Fahrerin zusammen. Durch die Wucht des Aufpralls überschlug sich der Toyota und blieb auf dem Dach liegen.

Der Fahrer sowie die vier Insassen im Alter von 22, 23, 26 und 28 Jahren und die Fahrerin des Mercedes wurden leicht verletzt. Alle sechs Personen wurden zur Untersuchung in ein Krankenhaus gebracht. Beide Fahrzeuge mussten abgeschleppt werden. Die Polizei schätzt den entstandenen Sachschaden auf ca. 8.000 Euro.

Der Kreuzungsbereich der Marbacher- und Bottwartalstraße musste für die Zeit der Unfallaufnahme durch Verkehrspolizeidirektion des Polizeipräsidiums Ludwigsburg bis 05.30 Uhr gesperrt werden.