nach oben
© Symbolbild: dpa
31.05.2012

19-Jähriger weicht Katze aus und rast in Scheune

Murr. Katze lebt, Scheune kaputt. Zu einem spektakulären Unfall kam es am Mittwoch um 23.20 Uhr auf der Kirchgasse in Murr, als vor dem VW eines 19-jährigen Fahrers eine Katze über die Straße lief. Um diese nicht zu überfahren, wich der 19-Jährige nach rechts aus und verwechselte dabei offensichtlich das Brems- mit dem Gaspedal. Die daraus resultierende Chaosfahrt endete in einer Scheune.

Der junge Mann fuhr bei seinem Ausweichmanöver über einen angrenzenden Hof und in eine geschlossene Scheune. Dort prallte der 19-Jährige gegen einen abgestellten Anhänger, was die Chaostour abrupt beendete. Bei dem Ausweichmanöver hatte der VW den vier Meter hohen Stützbalken des Scheunentors und das Tor beschädigt. Die Freiwillige Feuerwehr Murr, die mit zwölf Kräften und zwei Fahrzeugen im Einsatz war, musste zur Unterstützung der Scheunenkonstruktion einen Balken aufstellen, um ein Absinken der Dachfläche zu verhindern.

Der VW war nicht mehr fahrbereit und wurde abgeschleppt. Die Höhe des insgesamt verursachten Sachschadens konnte noch nicht beziffert werden. Immerhin: Die Katze schien das Spektakel heil überstanden zu haben. pol