nach oben
Autobahn © Symbolbild dpa
13.09.2014

19-Jähriger wird beim Überqueren der Autobahn tödlich verletzt

Malsch. Beim Versuch die Autobahn zu überqueren, ist ein 19-jähriger Mann am frühen Samstagmorgen tödlich verletzt worden. Beim Überqueren der A5 bei Malsch wurde der junge Mann von einem Auto erfasst.

Zwischen den Anschlussstellen Rastatt-Nord und Karlsruhe-Süd auf versuchte der 19-Jährige die Autobahn gegen 2.30 Uhr zu Fuß zu überqueren. Dabei wurde er auf dem mittleren der drei Fahrstreifen in Richtung Karlsruhe von dem Auto eines 31-jährigen Mannes erfasst und so schwer verletzt, dass er noch an der Unfallstelle verstarb. Der Faher wurde bei dem Unfall durch Glassplitter im Gesicht leicht verletzt. Der Schaden beläuft sich auf rund 14.000 Euro. Während der Unfallaufnahme konnte ein Fahrstreifen freigehalten werden, so dass es nur zu geringen Verkehrsbeeinträchtigungen kam.