nach oben
10.07.2013

19-jähriger Autofahrer schleudert über Fahrbahn und stirbt

Tuttlingen. Ein 19-jähriger Autofahrer ist am Dienstagmorgen mit einem entgegenkommenden Fahrzeug kollidiert und noch am Unfallort seinen schweren Verletzungen erlegen.

Der junge Fahrer war mit seinem VW Golf auf dem Weg in Richtung Esslingen, als ihm auf der Kreisstraße ein Bus entgegen kam. Laut Polizei lenkte er zunächst zu weit nach rechts und landete auf dem Bankett. Wahrscheinlich aus Unerfahrenheit übersteuerte er sein Auto zu weit nach rechts. Der Golf brach aus und schleuderte quer über die Fahrbahn. Auf Höhe der Beifahrerseite kollidierte er dann mit einem entgegenkommenden Auto.

Der 19-Jährige war bis zum Eintreffen der Rettungskräfte in seinem Fahrzeug eingeklemmt. Die Versuche, den jungen Mann zu reanimieren, waren erfolglos. Er starb noch an der Unfallstelle.

Der Fahrer des entgegenkommenden Auto musste in ein Krankenhaus nach Tuttlingen eingeliefert werden. Laut Polizei gibt es noch keine näheren Informationen zu seinem Gesundheitszustand.

Die beiden beteiligten Autos wurden bei dem Zusammenstoß vollständig zerstört. Die Polizei schätzt den Gesamtschaden auf rund 16.000 Euro.

Die Staatsanwaltschaft und die Polizei Tuttlingen ermitteln den genauen Unfallhergang noch. Ein Sachverständiger wurde ebenfalls hinzugezogen.