nach oben
Symbolbild
Symbolbild © dpa
22.05.2016

19-jähriger Raser überholt auf Autobahn rechts - Sieben Verletzte

Mannheim. Bei einem schweren Verkehrsunfall auf der A656 in Mannheim sind sieben Menschen verletzt worden, drei davon schwer. Ein 19-jähriger Fahrer war am Samstagnachmittag zu schnell von Heidelberg in Richtung Mannheim unterwegs und hatte zu allem Überfluss auch noch rechts überholt.

Wie die Polizei nach Zeugenangaben mitteilte, drängelte er sich verbotenerweise auf der rechten Spur am überholenden Verkehr vorbei. Kurz nach der Anschlussstelle Seckenheim prallte der Raser mit seinem Wagen in das Fahrzeug eines 69-jährigen Mannes, der gerade überholen wollte.

Beide Fahrzeuge wurde in die rechte Leitplanke geschleudert. Im Wagen des 19-Jährigen wurden fünf Fahrzeuginsassen verletzt, im anderen Auto zwei. Während der Unfallaufnahme war die Autobahn in Richtung Mannheim für 90 Minuten komplett gesperrt. Der Sachschaden beträgt 50.000 Euro.

 

Leserkommentare (0)