nach oben
Über 20 Kilogramm verschiedenster Drogen konnte die Polizei sicherstellen.
Über 20 Kilogramm verschiedenster Drogen konnte die Polizei sicherstellen.
14.02.2012

20 Kilo Drogen beschlagnahmt: Polizei sprengt Dealer-Ring

Karlsruhe. Ein großer Coup ist den Ermittlungsbehörden aus Freudenstadt, Karlsruhe und Offenburg gelungen. Sie schafften es in den letzten Monaten, einen überörtlich und im großen Stil agierenden Dealer-Ring nun zu zerschlagen. Es wurden hierbei große Mengen von Rauschgift beschlagnahmt. Insgesamt konnten mehr als 20 Kilogramm verschiedener Drogen und mutmaßliches Dealgeld in sechsstelliger Höhe sichergestellt werden.

Auf die Spur der Drogenhändler kamen die Ermittler nach der Festnahme zweier Männer aus dem Raum Freudenstadt im September vergangenen Jahres, die größere Mengen Rauschgift von Lieferanten aus dem Raum Karlsruhe und Lahr bezogen hatten. In der Folge eröffnete die Staatsanwaltschaft Karlsruhe Ermittlungsverfahren gegen die drei tatverdächtigen Karlsruher. Mit den Ermittlungen wurde die Kriminalpolizei-Außenstelle Ettlingen betraut.

Nach sehr aufwändigen Ermittlungen kamen die Fahnder Ende Januar schließlich den entscheidenden Schritt weiter. Im Auto eines 30-jährigen Karlsruhers stellten sie nach einer „Beschaffungsfahrt“ 2,7 Kilogramm Marihuana, über tausend Ecstasy-Tabletten, 35 Gramm Kokain sowie 10 Gramm Amphetamin sicher.

Dank des guten Zusammenspiels der Fahnder beider Kriminalpolizeidienststellen kamen die Ermittler auf die Spur des Lieferanten, eines 28-jährigen Mannes aus Friesenheim bei Lahr, sowie seiner Wohnung, in der Drogen versteckt waren.

In Folge konnten kiloweise Betäubungsmittel jeglicher Art, Streckmittel wie auch mutmaßliches Dealgeld im unteren sechsstelligen Bereich sichergestellt werden. Inzwischen erfolgte vergangenen Mittwoch die Festnahme eines weiteren 30-jährigen Tatverdächtigen in Weingarten bei Karlsruhe. Gegen ihn ordnete der zuständige Richter auf Antrag der Staatsanwaltschaft Karlsruhe die Untersuchungshaft an - wie auch bereits gegen die vor rund zwei Wochen festgenommenen beiden Karlsruher.

Den Stein ins Rollen brachten zwei von der Kriminalpolizei Freudenstadt ermittelte Rauschgifthändler. Diese sind am 27. September 2011 nach einer Beschaffungsfahrt im Bereich Ettlingen mit 100 Gramm Amphetamin festgenommen worden. Bei Wohnungsdurchsuchungen der beiden Männer im Alter von 39 und 43 Jahren stellten die Rauschgiftfahnder weitere 1,2 Kilogramm Haschisch sicher. Dem inzwischen zu 4 Jahren und 6 Monaten Freiheitsstrafe verurteilten 39-Jährigen konnte der Handel mit 18 Kilogramm Haschisch, 2,5 Kilogramm Amphetamin und mit 500 Ecstasy-Pillen nachgewiesen werden.

Gegen Abnehmer der in Untersuchungshaft sitzenden Hintermänner wurden bereits zahlreiche weitere Verfahren eingeleitet. Diese dauern derzeit noch an. pol/hol