nach oben
14.03.2014

20-Jähriger bei Unfall eingeklemmt und schwer verletzt

Herrenberg. Die Feuerwehr Herrenberg musste am Donnerstag den 20 Jahre alten Beifahrer eines Mazda bergen, nachdem dieser bei einem Verkehrsunfall, der sich kurz vor 17:45 Uhr auf der B28 ereignete, im Wagen eingeklemmt wurde. Mit dem Rettungsdienst musste der schwer verletzte junge Mann anschließend in ein Krankenhaus gebracht werden.

Der 55 Jahre alte Fahrer eines Peugeot war auf der Kreisstraße 1038 von Herrenberg-Gültstein in Richtung der B28 unterwegs, als er an der dortigen Kreuzung die Vorfahrt des in Richtung Tübingen fahrenden 21-jährigen Mazda-Fahrers missachtete. Der 21-Jährige versuchte noch auszuweichen, konnte eine Kollision jedoch nicht mehr vermeiden, so dass ihm der 55-Jährige in die Beifahrerseite fuhr und der Mazda in den Grünbereich geschleudert wurde. Der Wagen war nicht mehr fahrtauglich und musste abgeschleppt werden. Der entstandene Sachschaden wurde mit 11.000 Euro angegeben. Die B 28 war während der Unfallaufnahme für fast zwei Stunden voll gesperrt, der Verkehr wurde über die Kreisstraße 1038 umgeleitet.