Messer-dunkel-neu
 

21-Jähriger im Raum Karlsruhe mit Messer attackiert: Schwere Verletzungen

Waghäusel. Ein 21-jähriger Somalier ist am Mittwochabend am Bahnhof Waghäusel von einem vermutlich aus dem Kosovo stammenden Mann mit einem Messer attackiert worden. Die Polizei sucht nach wie vor nach dem flüchtigen Täter, der den 21-Jährigen offenbar flüchtig kannte.

Das in Waghäusel lebende Opfer wurde in eine Klinik eingeliefert. Der Somalier hatte eine Fußballübertragung in Karlsruhe verfolgt und fuhr dann mit einigen Bekannten mit der Bahn zurück nach Hause. Als er am Bahnhof ankam, sprach ihn der Täter an. Die beiden liefen zu zweit durch eine Unterführung, als der Täter dem jungen Mann plötzlich einen Kopfstoß verpasst und mit einem Messer auf seinen Rücken einstach. Die Begleiter kamen zurück, als sie die Hilferufe des 21-Jährigen hörten und schlugen so den Täter in die Flucht. Der Verletzte wurde ärztlich versorgt und ins Krankenhaus gebracht. Bis jetzt hat die Polizei den Täter nicht gefunden, es gibt jedoch erste Hinweise auf seine Identität.

Der Täter soll etwa 1,80 Meter groß sein und kurze, braune Haare haben. Bekleidet war er mit einem dunklen Pullover und Jeans. Er ist vermutlich zwischen 25 und 30 Jahre alt.

Wer das Geschehen beobachtet hat oder Angaben zum Täter machen kann, wird unter Telefon (0721) 939-5555 um seine Meldung beim Kriminaldauerdienst in Karlsruhe gebeten.