Kopie von Kopie von Pistole6
Der Mann, der eine Familie bedrohte und einen Kinderwagen umwarf, war betrunken und befand sich in einem "psychischen Ausnahmezustand".

22-Jähriger bedroht Familie mit Gaspistole und wirft Kinderwagen um: Zweijähriger wird verletzt

Kirchentellinsfurt. Ein betrunkener 22-Jähriger hat in Kirchentellinsfurt (Kreis Tübingen) eine Familie mit zwei Kindern mit einer Gaspistole bedroht. Wie die Polizei am Freitag mitteilte, hatte der Mann zudem deren Kinderwagen umgeschmissen. Das zwei Jahre alte Kind darin wurde leicht verletzt.

Der betrunkene Mann bedrohte die Familie am Donnerstagabend gegen 20 Uhr. Ein Anwohner alarmierte daraufhin die Polizei und wollte helfen - da attackierte der Betrunkene den 48-jährigen mit einem Schlagstock. Der 22-Jährige wurde von der Polizei am Donnerstagabend festgenommen und in eine psychiatrische Klinik gebracht. Warum es zu der Attacke kam, war zunächst unklar. Der Mann habe sich womöglich in einem psychischen Ausnahmezustand befunden, hieß es vonseiten der Polizei.