107127475

22-Jähriger rast mit 190 km/h durch Karlsruhe und wird 20 mal geblitzt

Karlsruhe. Ein 22-Jähriger ist am frühen Morgen des 3. Februar durch Karlsruhe gerast und dabei rund 20 Mal geblitzt worden. Obendrein gefährdete er andere Verkehrsteilnehmer.

Die Ergebnisse der stationären Blitzanlagen wurden erst kürzlich ausgwertet, daher wurde der Vorfall der Polizei erst jetzt bekannt. Demnach ist der 22-jährige Autofahrer unablässig und über mehrere Stunden hinweg mit einem schwarzen VW Golf Variant Mietwagen mit Braunschweiger Kennzeichen durch Karlsruhe gerast.

Spitzengeschwindigkeit von 190 Kilometern pro Stunde

Der junge Mann fuhr dabei auf unterschiedlichen Streckenabschnitten mehrfach und wiederholt mit Geschwindigkeiten, die den erlaubten Wert doppelt oder dreifach überschritten. Die über 20 Verstöße passierten alle am frühen Morgen des 3. Februar in der Zeit zwischen 2.57 Uhr und 8.42 Uhr.

Im Bereich der Bundesstraße 36, Höhe Sudetenstraße in Fahrtrichtung Süden, erreichte der 22-Jährige einen Wert von 190 km/h. Gegen 4.20 Uhr nötigte er eine Autofahrerin in Höhe des Rüpurrer Tors massiv und forderte sie durch Gestik gezielt zu einem Rennen auf. Laut Angaben der Geschädigten hätte der 22-Jährige zu diesem Zeitpunkt einen Motorradhelm und Motorradhandschuhe getragen.

Fahrverbot und Bußgeld drohen

Die Polizei geht davon aus, dass der junge Mann an besagtem Morgen sein Unwesen auch im Bereich Baden-Baden trieb. Der 22-Jährige muss nun mit einer Strafanzeige, einem Fahrverbot und mehreren hundert Euro Bußgeld rechnen.

Die Polizei bittet Zeugen und weitere Personen, die durch das Fahrverhalten des jungen Mannes betroffen waren, sich bei der Verkehrspolizei unter der Telefonnummer (0721) 944840 zu melden.