nach oben
14.07.2014

22-Jähriger verletzt Bekannten mit Brotmesser

Wangen im Allgäu. Mit einem Brotmesser hat ein 22 Jahre alter Mann in Wangen im Allgäu einen 24-jährigen Bekannten schwer verletzt. Er versuchte, auf das Opfer einzustechen, welches sich beim Versuch, das Messer abzuwehren, schwere Schnittverletzungen an einer Hand zugezogen hatte.

Der Tatverdächtige hatte sich in der Nacht zum Samstag gegen 0.30 Uhr zu der Wohnung des Opfers fahren lassen, wo er ans Fenster geklopft hat. Als ihm der 24-Jährige die Tür geöffnet hat, hatte der Täter sofort ein mitgebrachtes Brotmesser hervor gezogen und versucht, auf seinen Bekannten einzustechen. Das Opfer konnte die ersten Stiche zwar abwehren, erlitt hierbei jedoch schwere Schnittverletzungen an der Hand. Beim Zurückweichen stolperte er und stürzte auf den Boden, wo ihm der 22-Jährige mehrmals mit der Messerschneide auf den Kopf schlug.

Trotz der Angriffe gelang es dem Opfer, aus seiner Wohnung zu flüchten und sich in Sicherheit zu bringen. Die Schnittverletzungen, die der Mann an der Hand und im Kopfbereich erlitten hat, mussten im Krankenhaus behandelt werden.

Der Tatverdächtige konnte noch in der gleichen Nacht von der Polizei in seiner Wohnung vorläufig festgenommen werden. Auf Antrag der Staatsanwaltschaft Ravensburg wurde zwischenzeitlich vom zuständigen Amtsgericht Haftbefehl erlassen. Der Tatverdächtige wurde in eine Justizvollzugsanstalt eingeliefert. Die Ermittlungen nach dem Tatmotiv dauern an.