nach oben
760_008_1440298_2iae4031.jpg
09.02.2009

23 Mal Schönheit pur - Wahl zur Miss Germany im Europark Rust

RUST. Die Kür der schönsten Frau Deutschlands erfreut sich zunehmender Beliebtheit. Im Vorfeld der Wahl zur diesjährigen „Miss Germany“ verbuchten die Organisatoren einen Teilnehmerrekord. Um eine Startnummer bewarben sich mehr als 7500 junge Frauen aus ganz Deutschland, teilten die Veranstalter am Montag im badischen Rust (Ortenaukreis) mit.

Dies seien 1500 Frauen mehr als vor einem Jahr. Seit dem Beginn der Wahlen zur „Miss Germany“ vor 82 Jahren habe es noch nie einen so starken Zuspruch gegeben. Eine Karriere auf dem Laufsteg liege bei jungen Frauen voll im Trend liege.
Die „Miss Germany 2009“ wird an diesem Samstag (14. Februar) im Europa-Park in Rust gewählt. Es treten 23 Frauen im Alter von 17 bis 27 Jahren an. Sie müssen sich zunächst im Abendkleid, später dann in Bademode präsentieren. Die Siegerin wird unter anderem mit einem Sportwagen belohnt.
Gewählt wird die Schönheitskönigin von einer Prominenten-Jury. In ihr sitzen unter anderem die Musiker Marc Terenzi und Ross Antony, der frühere Fußballmanager Rudi Assauer, Box-Weltmeisterin Regina Halmich, Schauspieler Christian Wolff („Forsthaus Falkenau“), Schönheitschirurg Werner Mang, Leichtathletik-Olympiasiegerin Heike Drechsler, Hochspringerin Ulrike Nasse-Meyfarth sowie der Bremer Reeder Niels Stolberg. dpa