nach oben
Foto: Symbolbild
Foto: Symbolbild © dpa
14.01.2017

23-Jähriger überholt trotz Gegenverkehr - Fünf junge Menschen verletzt

Ein 23-Jähriger hat trotz Gegenverkehrs überholt und bei Mössingen im Kreis Tübingen einen Unfall mit fünf Verletzten verursacht. Der Fahrer war am Freitagabend mit seiner 49-jährigen Mitfahrerin unterwegs, teilte die Polizei am Samstag mit.

Er überholte, obwohl ihm ein Wagen mit drei Insassen entgegenkam. Das Auto des 23-Jährigen prallte frontal gegen den Wagen eines 18-Jährigen und seiner 17 Jahre und 18 Jahre alten Mitfahrerinnen. Der Unfallverursacher und seine Mitfahrerin wurden schwer, die drei Insassen des entgegenkommenden Autos leicht verletzt. Den Sachschaden schätzt die Polizei auf rund 5500 Euro. Die Straße wurde für mehr als zwei Stunden voll gesperrt.