nach oben
Bild: Symbolbild
Bild: Symbolbild
13.07.2015

23-jähriger Mann beißt und tritt Polizisten

Am Sonntagmittag hat ein 23-Jähriger in Philippsburg fur Aufruhr gesorgt. Gegen 13 Uhr ging der junge Mann durch den Ort, schrie grundlos Passanten, Kinder und Anwohner und beschädigte einen Blumentopf. Danach setzte er seine Aggressionen auch im Elternhaus fort.

Weder die Mutter noch die alarmierten Beamten des örtlichen Polizeireviers konnten den jungen Mann beruhigen. Er musste in Gewahrsam genommen werden. Gegen die Maßnahmen wehrte er sich mit aller Kraft; er beschmipfte und bedrohte die Beamten. Obwohl er durch Bisse und Tritte eine Beamtin und zwei Beamte leicht verletzte, konnte der 23-Jährige letztlich überwunden werden. Der Beschuldigte, der auch selbst leichte Blessuren davon trug, wurde umgehend einem Arzt vorgestellt und von diesem in eine Fachklinik eingewiesen. Jetzt erwartet den jungen Mann eine Anzeige wegen Widerstands gegen Vollstreckungsbeamte, Körperverletzung und Beleidigung. Ob noch weitere Vorwürfe hinzukommen, ist unter anderem vom Ergebnis der bei ihm angeordneten Blutentnahme abhängig. Denn laut Polizei sei es möglich, dass das Verhalten des jungen Mannes auf Alkohohol- oder Drogenmissbrauch zurückzuführen ist.

Leserkommentare (0)