nach oben
Ein 24-Jähriger ist in Bad Cannstatt von einem Güterzug erfasst und tödlich verletzt worden. Foto: dpa Symbolbild
schienen © dpa Symbolbild
28.09.2011

24-jähriger Mann von Güterzug getötet

Bad Cannstatt. Ein 24-jähriger Mann ist am Dienstag von einem Güterzug überfahren und tödlich verletzt worden.

Um 23.15 Uhr war der junge Mann auf den Bahngleisen an der Augsburger Straße unterwegs gewesen. Angaben des Zugführers zufolge war er mitten auf den Gleisen gegangen, ohne den von hinten kommenden Zug zu bemerken.

Als der Zugführer den Mann wahrnahm, leitete er sofort eine Notbremsung ein, konnte den Unfall aber nicht mehr verhindern. Der Güterzug, der in Richtung Stuttgart fuhr, kam auf Höhe der Haltestelle Ebitzweg zum Stehen.

Der 24-Jährige war am Abend offenbar auf dem Cannstatter Wasen gewesen. Warum der junge Mann auf den Ferngleisen ging, ist zurzeit nicht nachvollziehbar. Anhaltspunkte für einen Suizid oder für ein Fremdverschulden gibt es nicht.

Die Identität des Mannes, der einen Ausweis bei sich hatte, ist geklärt. Die Kriminalpolizei geht von einem Unfall aus. Die Ermittlungen dauern an. pol