nach oben
20.06.2013

28-Jähriger nach Badeunfall im Rhein vermisst

Albbruck (dpa/lsw) - Ein 28-Jähriger ist am Mittwoch beim Baden in Albbruck (Landkreis Waldshut) von der Strömung in den Rhein gezogen worden und wird seither vermisst. Der Mann war mit Freunden an einer Stelle schwimmen, an der der Auslauf eines Kraftwerks in den Rhein mündet, wie die Polizei in der Nacht zum Donnerstag mitteilte.

Als er alleine ins Wasser ging, erfasste ihn die starke Strömung des Kraftwerkkanals und trug ihn in den Rhein. Mehrere Personen versuchten, dem 28-Jährigen zu helfen, er ging jedoch unter. Rettungskräfte konnten ihn nicht mehr finden. Die Wasserschutzpolizei ermittelt.