nach oben
22.07.2013

30-Jähriger soll Türsteher niedergestochen haben

Mannheim. Die Mannheimer Staatsanwaltschaft hat Anklage gegen einen 30-jährigen Mann erhoben, der einen Türsteher niedergestochen haben soll. Der mutmaßliche Täter sei im März betrunken am Eingang einer Disco in Mannheim abgewiesen worden. Das 29 Jahre alte Opfer erlitt durch den Stich mit einem Klappmesser lebensgefährliche Herz-Verletzungen, wie die Staatsanwaltschaft am Montag mitteilte.

Der Angeklagte muss sich wegen versuchten Totschlags und gefährlicher Körperverletzung verantworten. Die beiden Männer sind laut Staatsanwaltschaft eigentlich befreundet. Der Angeklagte beruft sich auf Notwehr - sein Kumpel habe ihn zuvor gewürgt. Wann der Prozess beginnt, steht noch nicht fest.