nach oben
Das Symbolbild zeigt einen Bretterstapel auf einem Frischholzgelände in Wismar.
33-Jähriger von Bretter-Stapel erschlagen © dpa
19.11.2010

33-Jähriger von Bretter-Stapel erschlagen

ABTSGMÜND. Ein 33-Jähriger ist in einem Sägewerk in Abtsgmünd (Ostalbkreis) von einem umfallenden Bretter-Stapel erschlagen worden. Kollegen hätten den Mann noch gewarnt, aber er habe sich nicht mehr rechtzeitig in Sicherheit bringen könnten, teilte die Polizei am Freitag mit. Die mehrere Tonnen schweren Bretter begruben ihn unter sich.  

Als sich die Feuerwehr schließlich einen Weg bis zum dem Verunglückten gebahnt hatte, konnte ein Arzt nur noch den Tod des 33-Jährigen feststellen. Die Kriminalpolizei sucht nun nach der Ursache für das Unglück.