nach oben
© Symbolbild dpa
12.06.2018

33-Jähriger zwischen zwei Lkw eingeklemmt und tödlich verletzt

Bruchsal. Ein 33-jähriger Lkw-Fahrer ist am Dienstagvormittag in Bruchsal auf tragische Weise zu Tode gekommen: Er wurde beim Aufladen eines Lkws von einem anderen, losfahrenden Lkw erfasst, eingeklemmt und dabei tödlich verletzt.

Laut Polizei parkte der 30-jährige Lkw-Fahrer eines Sattelzugs kurz nach 10 Uhr im Wendehammerbereich der Vichystraße und entfernte sich von seinem Fahrzeug. Während seiner kurzen Abwesenheit kam der 33-Jährige hinzu und parkte seinen Schuttmulden-Lkw direkt neben den geparkten Sattelzug. Anschließend begab dieser sich in den schmalen Bereich zwischen den beiden Fahrzeugen, um die Hebevorrichtung zu bedienen und eine Schuttmulde aufzuladen.

In der Zwischenzeit kehrte der 30-Jährige zu seinem Sattelzug zurück, um seine Fahrt fortzusetzen. In der Folge wurde der 33-Jährige zwischen den beiden Fahrzeugen eingeklemmt und erlitt dabei lebensgefährliche Verletzungen, an denen er noch an der Unfallstelle verstarb.