nach oben
14.12.2014

35-Jähriger stirbt bei Schwelbrand in seiner Wohnung

Karlsruhe. Ein 35-jähriger Mann ist am frühen Sonntagmorgenum 3.20 Uhr nur noch tot aus seiner Wohnung in der Mannheimer Straße in Karlsruhe geborgen worden. Einer in dem Mehrfamilienhaus in anderer Sache tätigen Polizeistreife war intensiver Brandgeruch aufgefallen.

Einsatzkräfte der alarmierten Berufsfeuerwehr konnten bei der Absuche der Wohnung, die erheblich verqualmt war, in einem Zimmer den bereits leblos am Boden liegenden Wohnungsnehmer auffinden. Sofortige Reanimationsmaßnahmen durch ein Rettungsteam blieben jedoch erfolglos. Nach dem derzeitigen Ermittlungsstand der Kriminalpolizei entwickelte sich in der Küche der Wohnung im Bereich des Herdes ein Schwelbrand, der die starke Rauchentwicklung verursachte. Bei dem Brandgeschehen wurden keine weiteren Personen verletzt. Es entstand Sachschaden in Höhe von rund 10 000 Euro. Die Ermittlungen dauern an.